Abonnieren

Voneinander lernen – eine Selbstverständlichkeit?

BOS-LEITSTELLE AKTUELL 2/2016: Zusammenarbeit und Kooperation

Rund 7.000 Menschen arbeiten in den momentan etwa 242 nicht-polizeilichen Leitstellen Deutschlands. Eine eher kleine Berufsgruppe – dennoch gelingt es nur mühsam, diese miteinander zu vernetzen. Doch gerade das ist das Erfolgsrezept bei der Bewältigung von Einsätzen: voneinander lernen, gegenseitige Stärken erkennen und für sich nutzbar machen, Fehler offen kommunizieren und Wiederholungen vermeiden. In dieser Ausgabe der BOS-LEITSTELLE AKTUELL zeigen wir, wie sehr der tägliche Erfolg z.B. von der Mitwirkung spezialisierter Leitstellen wie des MRCC Bremen und der Kassenärztlichen Vereinigung außerhalb der BOS abhängig ist. Wie sieht es eigentlich in Ihrer Leitstelle aus? Netzwerken Sie schon?

BOS-LEITSTELLE AKTUELL wendet sich an alle Träger und Betreiber von Leitstellen zur Gefahrenabwehr: im Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz ebenso wie Leitstellen der Polizei oder Sicherheitsleitstellen bei den Werkfeuerwehren. Sie bietet interessierten Führungskräften ebenso fachlich fundiertes Wissen wie dem engagierten Leitstellendisponenten oder dem in der Ordnungsbehörde zuständigen Verwaltungsfachmann.

Rund 7.000 Menschen arbeiten in den momentan etwa 242 nicht-polizeilichen Leitstellen Deutschlands. Gemessen an anderen Berufsgruppen und öffentlichen Aufgabenbereichen eine kleine, eher überschaubare Dimension. Dennoch gelingt es uns nur mühsam, diese wenigen Menschen und ihre Arbeitgeber über den Einzelfall hinaus fachlich und strategisch miteinander zu vernetzen. Gerade in einem durch Kommunikation geprägten Umfeld müsste es aber doch machbar sein, mehr Interaktion, Diskussion und Gemeinsamkeit in den Bereich BOS-Leitstelle hineinzutragen! Sicherlich schaffen das in wenigen Tagen beginnende „4. Symposium Leitstelle aktuell“, diese Fachzeitschrift und der eigens gegründete Fachverband Leitstellen e.V. eine solide Basis und ein eloquentes Forum für den fachlichen Austausch. Aber reicht das aus, um in Zukunft z.B. einheitliche Mindeststandards an jedem Ort der Bundesrepublik zu etablieren? „Verkaufen“ wir bei ehrlicher Betrachtung unter der „Marke“ Leitstelle nicht insgesamt höchst unterschiedliche Produkte?

Ab sofort können alle Abonnenten auf die BOS-LEITSTELLE AKTUELL auch mit der App Rettungsdienst Bibliothek zugreifen (verfügbar für iOS & Android). Darin können Sie nicht nur das jeweils aktuelle Heft lesen, sondern auch die Ausgaben der vergangenen Monate. Innerhalb der App stehen Ihnen eine Volltextsuche sowie viele weitere interaktive Möglichkeiten zur Verfügung. Bis zum 31. Dezember 2015 ist das Angebot für alle Abonnenten kostenlos. Ab dem 1. Januar 2016 kostet es nur 1 Euro pro Ausgabe. Wandeln Sie dafür mit wenigen Klicks einfach Ihr bereits bestehendes Abo in ein Kombi-Abo um. Alle weiteren Informationen erhalten Sie auf www.skverlag.de/kombi-abo

Mit der Zertifizierten Fortbildung bieten wir ein kostenloses E-Learning für Leitstellen-Disponenten. In jeder BOS-LEITSTELLE AKTUELL erscheinen vier Artikel zu denen online Fragen beantwortet können, um Fortbildungspunkte zu sammeln. In einigen Leitstellen ist die Zertifizierte Fortbildung bereits Bestandteil der tariflichen leistungsorientierten Entlohnungskomponente.

Die Redaktion der BOS-LEITSTELLE AKTUELL besteht aus mehreren Experten, die über Jahre hinweg die Entwicklung der Leitstellen entscheidend mitgeprägt haben.

Eine Plattform, auf der sich Leitstellenleiter, Fachleute aus den Verwaltungen und den Fachgesellschaften, die Vertreter der Industrie und alle anderen an Leitstellenfragen interessierte Menschen auf einem qualitativ hohen Niveau austauschen können – dafür steht das Symposium Leitstelle aktuell. Erneut können Sie in Bremerhaven aktiv auf die Entwicklung einwirken und die Zukunft der Leitstellen gemeinsam gestalten.

Neben der Zeitschrift BOS-Leitstelle Aktuell erscheinen in unserem Verlag auch Schwerpunktbücher zum Thema Leitstelle. Das Buch "Crew Resource Management in der Leitstelle", das Standardwerk "Handbuch Leitstelle" sowie die Studie "Entwicklungsperspektiven Integrierter Leitstellen in Baden-Württemberg"

 

 

 

BOS-LEITSTELLE AKTUELL ist auch das offizielle Organ des „Fachverbands Leitstellen e.V.“ In jeder Ausgabe werden ausführliche Informationen über die Aktivitäten des Verbands veröffentlicht.

Bestellen Sie jetzt Ihr kostenfreies und unverbindliches Probeexemplar der BOS-LEITSTELLE AKTUELL.

Der Verlag Stumpf & Kossendey

Seit mehr als 35 Jahren bietet Ihnen der S+K Verlag als der Fachverlag für präklinische Notfallmedizin Bücher und Zeitschriften rund um das Thema Rettungsdienst an. Neben unserem Shop, in dem Sie auch unser umfangreiches Buchprogramm finden, bieten wir auf unserer Homepage täglich aktuelle Nachriten für dem Rettungsdienst.