S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

12% mehr Straftaten gegen Rettungsdienste

08.04.2019, 10:16 Uhr

Foto: S. Drolshagen

BKA registriert 1.136 Fälle von Körperverletzung


Im vergangenen Jahr ist es zu insgesamt 2.879 Straftaten gegen Mitarbeiter des Rettungsdienstes gekommen. Das entspricht einer Steigerung zum Vorjahr um mehr als 12%. Die Zahlen für das Jahr 2018 sind der polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) zu entnehmen, die das Bundeskriminalamt (BKA) Ende der vergangenen Woche veröffentlicht hat (Tabelle 943). Demnach kam es zu 806 Fällen von vorsätzlicher einfacher Körperverletzung, 1.136 Fällen von Körperverletzung sowie 285 Fällen von gefährlicher und schwerer Körperverletzung. Widerstand gegen und tätliche Angriffe wurden in 1.089 Fällen registriert, und 5 Fälle wurden als Mord oder Totschlag bewertet.

Männer sind laut PKS deutlich häufiger von den Übergriffen betroffen als Frauen. Von den insgesamt 2.879 Straftaten waren in 2.247 Fällen Männer involviert. Feuerwehrkräfte waren insgesamt 911-mal betroffen, während die in der Statistik als „sonstige Rettungsdienst“ aufgeführten Mitarbeiter insgesamt 1.968-mal beteiligt waren (1.435 Männer und 533 Frauen).

Stumpf + Kossendey Verlag, 2019
KontaktRSS Datenschutz Impressum