S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

ADAC Luftrettung mit 17 neuen Hubschraubern

12.09.2012, 13:59 Uhr

Foto: ADAC Luftrettung

Volumen von 130 Mio. Euro, Anschaffung bis 2017 komplett

Die ADAC Luftrettung wird in den kommenden Jahren 17 neue Hubschrauber erhalten. Nach Berichten der Nachrichtenagentur dapd wurde am heutigen Mittwoch auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) in Berlin-Schönefeld ein Rahmenvertrag im Wert von 130 Millionen Euro mit dem Hubschrauberhersteller Eurocopter unterzeichnet. Anwesend war ebenfalls Frédéric Bruder, der seit dem 3. September neuer Geschäftsführer bei der ADAC Luftrettung ist. Zuvor war Bruder „Corporate Director of Strategy and International Business Development“ bei der spanischen INAER gewesen.

Die neuen Hubschrauber vom Typ EC145 und EC135 sollen nach Angaben von ADAC-Geschäftsführer Stefan Weßling für Rettungseinsätze (auch mit Winde) sowie als ITH für den Sekundäreinsatz genutzt werden. Die Auslieferung soll vom kommenden Jahr an bis 2017 stattfinden. Mit Instrumentenflug ausgestattet sollen die neuen Hubschrauber auch Nachteinsätze fliegen können. Die ADAC Luftrettung verfügt heute insgesamt über 35 Stationen in Deutschland, vier von ihnen sind für grenzüberschreitende Einsätze ausgelegt. Mit 49 Helikoptern ist die ADAC Luftrettung einer der größten europäischen Eurocopter-Kunden im HEMS-Bereich.

zum Seitenanfang
KontaktRSS
Stumpf + Kossendey Verlag, 2018
Impressum