S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

BRK bangt um Besetzung der Rettungsdienst-Schichten

11.10.2017, 10:35 Uhr

Foto: BRK-KV Berchtesgadener Land

Noch stärker als bisher auf Ehrenamtliche angewiesen


Das BRK befürchtet, mit dem vorhandenen Personal das ständig steigende Einsatzaufkommen bald nicht mehr bewältigen zu können. BRK-Präsident Theo Zellner äußerte vergangenen Freitag auf dem „Starttag Ausbildung im BRK“ in Fürth, man bange um die dauerhafte Besetzung jeder Schicht im Rettungsdienst. In diesem Zusammenhang warnte er davor, die Einsatzmöglichkeiten für Ehrenamtliche einzuschränken, und forderte für sie klar definierte Aufgaben in der Notfallrettung. In Zukunft sei man im Rettungsdienst noch stärker als bisher auf gut ausgebildete Ehrenamtliche angewiesen.

Das BRK bildet im neuen Ausbildungsjahr 230 neue Notfallsanitäter aus, seit 2014 wurden insgesamt 750 Ausbildungsverhältnisse geschlossen. Eine weitere Maßnahme gegen den Fachkräftemangel ist der neue einjährigen Pilotlehrgang zum „Technischen Rettungssanitäter“ (wir berichteten). 

zum Seitenanfang
KontaktRSS
Stumpf + Kossendey Verlag, 2017
Impressum