S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Dritter Rettungshubschrauber für Berlin – mit Winde

15.05.2019, 09:05 Uhr

Foto: H. Scholl

Ausschreibung der Luftrettung in der Hauptstadt


Die Luftrettung in Berlin wird nach der Bekanntmachung vom 8. Mai dieses Jahres neu ausgeschrieben. Dabei wird die Besetzung der Luftrettungsstationen „Christoph 31“ der ADAC-Luftrettung an der Charité Campus Benjamin Franklin (Los 1) und „Christoph Berlin“ der DRF-Luftrettung am BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin (Los 2) ab dem 1. Januar 2020 für acht Jahre (bis 31. Dezember 2027) mit der Option zur Verlängerung um weitere zwei Jahre neu vergeben. Derzeit werden in der Bundeshauptstadt ein Rettungshubschrauber des Typs EC 135 P2+ durch die ADAC-Luftrettung und ein Intensivtransporthubschrauber des Typs H145 in 24-Stunden-Einsatzbereitschaft im Dual-Use-Verfahren von der DRF-Luftrettung eingesetzt. Der am 1. September 1987 – damals noch im Westteil des geteilten Berlin mit amerikanischer Zulassung – stationierte RTH „Christoph 31“ ist seit Jahren mit weit über 3.000 Einsätzen pro Jahr der weltweit meisteingesetzte RTH und damit einsame Spitze.

Darüber hinaus wird im Rahmen eines dritten Loses ab dem 1. Januar 2021 eine neue, dritte Luftrettungsstation ausgeschrieben, deren Standort in der Bundeshauptstadt noch durch das Land Berlin festgelegt wird. Der Rufname wird „Christoph 31 Bravo“ lauten und soll durch die Berliner Feuerwehr medizinisch besetzt werden, die sich aber auch eines Beauftragten bedienen könnte, z.B. der Bundeswehr. Des Weiteren soll der neue RTH auch über eine Rettungswinde verfügen, die das Einsatzspektrum deutlich erweitert. Im Los 3 ist auch die vorherige Errichtung einer Luftrettungsstation mit den erforderlichen Standortanlagen eingeschlossen. Auch diese neue Luftrettungsstation wird für acht Jahre (bis 31. Dezember 2028) mit der Option zur Verlängerung um zwei Jahre ausgeschrieben. Der Schlusstermin für die Abgabe der Angebote ist auf den 9. Juni dieses Jahres festgelegt.

Bereits seit Jahren wurde immer wieder ein zusätzlicher RTH für die deutsche Hauptstadt ins Gespräch gebracht. Im Jahre 2006 war vor und über die Fußball-Weltmeisterschaft schon einmal ein RTH der ADAC-Luftrettung vom Typ EC 135 mit dem Rufnamen „Christoph 31 Bravo“ im Rahmen eines dreimonatigen Probetriebes am Bundeswehrkrankenhaus Berlin stationiert, wo er 594 Einsätze flog. (Scholl)

Bücher zum Thema:

Handbuch Luftrettung

39.90(incl. UST, exkl. Versandkosten) H. Scholl 430 978-3-943174-93-9

Jetzt lieferbar!

  • 2., vollst. überarbeitete und erweiterte Auflage 2018
  • 432 Seiten
  • 171 Abbildungen und 13 Tabellen
  • durchgehend farbig
  • Softcover

Stumpf + Kossendey Verlag, 2019
KontaktRSS Datenschutz Impressum