S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Fristverlängerung für Notfallsanitäter-Ergänzungsprüfungen?

10.03.2016, 10:45 Uhr

Foto: J. Dahmen/JUH

Politiker warnen vor Fachkräftemangel im Rettungsdienst

Nach der Senatsverwaltung für Inneres und Sport in Berlin stellen jetzt auch Politiker aus anderen Bundesländern die Frist für die Übergangsregelung der Notfallsanitäter-Ergänzungsprüfung infrage. Aktuell äußerte sich die nordrhein-westfälische CDU-Landtagsabgeordnete Ina Scharrenbach zum Stichtag 31. Dezember 2020. Gerade einmal 117 Personen hätten seit Herbst 2015 in Nordrhein-Westfalen eine Vollausbildung zum Notfallsanitäter aufgenommen, Prüfungen seien noch gar nicht abgenommen worden. Nach Angaben Scharrenbachs befinden sich derzeit 1.216 Rettungsassistenten in der Ergänzungsausbildung.

Dem Rettungsdienst in Nordrhein-Westfalen drohe in der Notfallrettung mittelfristig ein Fachkräftemangel. Deshalb solle das Bundesgesundheitsministerium prüfen, ob es die Umstellungsfrist verlängern könne. „Im Anschluss könnte der Landtag NRW die landeseigene Frist zur Besetzung der Rettungsmittel weiter nach hinten verschieben“, so Scharrenbach. Auch aus anderen Bundesländern sind inzwischen Forderungen nach einer Fristverlängerung für die Übergangsregelung bekannt geworden. In Kürze wollen mehrere Länder bei der Bundesregierung zusammen eine entsprechende Änderung beantragen.

Bücher zum Thema:

Notfallsanitäter upgrade

34.90(incl. UST, exkl. Versandkosten) U. Atzbach, H.-P. Hündorf, R. Lipp 435 978-3-943174-54-0

  • 2. Auflage 2016
  • 716 Seiten
  • 305 Abbildungen und 74 Tabellen
  • 20 Prüfungsfallbeispiele und 23 Versorgungsalgorithmen
  • mit Online-Fragen
  • Softcover

Stumpf + Kossendey Verlag, 2019
KontaktRSS Datenschutz Impressum