S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Multikopter im Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz

07.05.2018, 12:18 Uhr

Fotos: Johanniter/G. Bieber

Johanniter in München erleichtern die Erkundung von Einsatzstellen


Um unübersichtliche Einsatzstellen besser erkunden zu können, dürfen sich Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz in der Stadt und im Landkreis München künftig rund um die Uhr auf einen Multikopter der Johanniter verlassen. Das mit einer Kamera und sechs Rotoren ausgestattete Fluggerät kann je Akkuladung bis zu 28 min in der Luft bleiben. Die hochaufgelösten Live-Bilder werden derweil nicht nur an den Piloten, sondern auch an einen externen Monitor für die Einsatzleitung übermittelt. In der Nacht kann der Multikopter zudem mit LED-Scheinwerfern und einer Wärmebild- bzw. restlichtverstärkenden Kamera bestückt werden. Der Multikopter wird von der Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung der Johanniter zur Einsatzstelle gebracht, wobei alle Einsatzkräfte der ehrenamtlich aktiven Gruppe bereits die Ausbildung zum Multikopter-Piloten absolviert haben und regelmäßig trainieren.
 
Die Johanniter sind in der Stadt und im Landkreis München mit fünf Teams im öffentlich-rechtlichen Rettungsdienst und mit bis zu 10 Teams im Krankentransport aktiv. Darüber hinaus stehen ehrenamtliche Helfer der Johanniter bereit, wenn der reguläre Rettungsdienst an seine Kapazitätsgrenzen stößt. Für die Stadt und den Landkreis München stellen die Johanniter vier Schnell-Einsatz-Gruppen – zwei für die Behandlung und zwei für den Transport verletzter Personen. Ergänzend dazu kann die Motorradstaffel der Johanniter zur Erkundung und als Boten im Bevölkerungsschutz eingesetzt werden.

zum Seitenanfang
KontaktRSS
Stumpf + Kossendey Verlag, 2018
Impressum