S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Rettungssanitäter-Ausbildung für Geflüchtete

06.04.2018, 09:19 Uhr

Foto: T. Grosser/Johanniter

Mit Bildungsprogramm gegen den Fachkräftemangel


Bei den Münchner Johannitern werden derzeit 32 Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund im Rahmen des Bildungsprogramms „ZIEL!“ für die Arbeit im Rettungsdienst ausgebildet. Mit dem „Zugang ins Erwerbsleben“ („ZIEL!“) soll die berufliche Eingliederung in nicht-akademische Gesundheitsberufe ermöglicht und dem Fachkräftemangel entgegengewirkt werden.

Das Bildungsprogramm besteht aus vier Modulen und dauert insgesamt bis zu 14 Monate. Es richtet sich an alle Personen, die über die Agentur für Arbeit oder die Jobcenter förderungsberechtigt sind. Das Programm beinhaltet über die gesamte Ausbildungszeit sowohl intensive Deutschsprachförderung als auch sozialpädagogische Begleitung und ist aus vier Modulen zusammengesetzt:

  1. Erste-Hilfe: Grundlagen der Ersten Hilfe und Verbesserung der Deutschkenntnisse, Schnupperpraktikum im sozialen Bereich
  2. Betreuungsassistenz: begleitete Hospitationen im Sozialsektor sowie eine weitere Deutschsprachförderung, Qualifizierung zu Betreuungsassistenten in der Notfallversorgung und Transportbegleitung
  3. Rettungssanitäter: 10-monatige Ausbildung (bei entsprechender Eignung)
  4. Fahrerlaubnis Rettungswagen: einmonatige Fahr- und Führerscheinausbildung für die Klasse C1
zum Seitenanfang
KontaktRSS
Stumpf + Kossendey Verlag, 2018
Impressum