S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Sechs neue Gerätewagen zur Rettung aus Wassergefahren

13.12.2017, 15:32 Uhr

Foto: MI Sachsen-Anhalt

Offizielle Übergabe in Sachsen-Anhalt


Holger Stahlknecht, Innenminister des Landes Sachsen-Anhalt, hat gestern insgesamt sechs Gerätewagen für die Wasserrettung an die Landkreise Börde, Salzlandkreis, Saalekreis, Wittenberg und Jerichower Land sowie an die Stadt Halle (Saale) übergeben. Die Veranstaltung fand auf dem Gelände des Instituts für Brand- und Katastrophenschutz in Heyrothsberge statt. Die Fahrzeuge, die für insgesamt 1,4 Mio. Euro angeschafft wurden, stehen künftig zum Retten und Bergen von Menschen aus Wassergefahren – z.B. bei Überflutungen – und für sanitätsdienstliche Erstmaßnahmen zur Verfügung. Die Landkreise und die kreisfreie Stadt fungieren als untere Katastrophenschutzbehörden und werden die Fahrzeuge an die jeweiligen Hilfsorganisationen weitergeben. In Halle (Saale) und im Saalekreis ist die DLRG für die Wasserrettung zuständig, in den Kreisen Börde, Salzlandkreis, Wittenberg und Jerichower Land das DRK. 

Bei den Gerätewagen handelt sich um Lkw vom Typ MAN 13.250 4x4 BB mit Anhängerkupplung, die für eine Staffelbesatzung 1+5 ausgelegt sind und über einen Kofferaufbau verfügen. Die Fahrzeuge sind mit Stromerzeuger, diversem Rettungsgerät (Abschleppseil, Feuerlöscher, Hebel-/Brechwerkzeug, Feuerwehrbeil etc.), Spineboard sowie Schnelleinsatzzelt mit Heizung und Zeltgarnitur ausgestattet. Außerdem wurden verschiedene Rettungsmittel mitgeliefert, wie u.a. Kälteschutzanzüge, Wathosen, Regenbekleidung, Kälteschutzbekleidung, Eisrettungsgerät, Spezialrettungsboot Raft 400, Notfallrucksack, Defibrillator, Rettungsleinen im Courant-Cross-Rucksack, Signalleinen und schwimmfähige Rettungsleinen.

zum Seitenanfang
KontaktRSS
Stumpf + Kossendey Verlag, 2018
Impressum