S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Wie bewerten Sie das CRM-Training in der Leitstelle?

20.03.2017, 14:00 Uhr

Foto: S. Drolshagen

Umfrage zur subjektiven Bewertung von Maßnahmen

Florian Seidner, Disponent und Supervisor im Team Notrufcenter der Leitstelle Tirol, beschäftigt sich im Rahmen der Abschlussarbeit seines Bachelorstudiums am MCI Management Center Innsbruck mit dem Thema Crew Resource Management in High-Reliability-Organisationen. Ziel seiner Studie ist es, eine Evaluation der in Leitstellen eingesetzten CRM-basierten Trainings (CRM, TRM usw.) durchzuführen.

Dazu hat er eine Umfrage entworfen, die noch bis zum 16. April 2017 online abgerufen werden kann. Mit dem Fragebogen sollen subjektive Bewertungen von Trainingsmaßnahmen, an denen Sie teilgenommen haben, ausgewertet werden. Zudem werden Informationen zum Trainings-Design abgefragt. Die Umfrage richtet sich ausschließlich an Mitarbeiter in BOS-Leitstellen, die in der Vergangenheit zumindest an einem CRM-basierten Training teilgenommen haben. Alle gesammelten Daten dienen ausschließlich wissenschaftlichen Zwecken, werden anonymisiert sowie streng vertraulich behandelt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und es können keine Rückschlüsse auf einzelne Personen gezogen werden.

Direkt zur Umfrage geht’s hier.

Bücher zum Thema:

Crew Resource Management in der Leitstelle

24.50(incl. UST, exkl. Versandkosten) M. Rall, P. Dieckmann, A. Hackstein 466 978-3-943174-18-2

  • 1. Auflage 2013
  • 98 Seiten
  • 30 Abbildungen, zahlreiche Merkkästen und Tabellen
  • durchgehend farbig
  • Softcover, Klebebindung

Kommentare

21.03.2017, 17:25 Uhr von Patrik
Was Leitstellen angeht sind uns die Österreichischen Kollegen leider Welten vorraus. Chapeau vor den grossen Leitstellen in Österreich:

https://www.leitstelle-tirol.at/Home.7.0.html

https://www.144.at/homepage/startseite.html

...

Das sind Leitstellen, da kann sich Deutschland eine dicke Scheibe davon abschneiden. Top Internetauftritt und Öffentlichkeitsarbeit, Strukturierte Notrufabfrage durch AMPDS, effektives "Aufnahme-Weitergabe-Prinzip", über eine Trennung von Calltaker - Dispatcher (kein veraltetes Sachbearbeiterprinzip wie in der BRD), moderne Technik und vor allem eine ordentliche Sicherheitsinfrastruktur.

Die BRD wird vermutlich noch in 100 Jahren Ein-Mann-Schießbuden betreiben, die mit einem besseren Excel Sheet betrieben werden.
Kommentar hinzufügen
Benachrichtigen Sie mich, wenn es neue Kommentare gibt.
Sicherheitsabfrage: 2 + 1 = 

Felder, die mit einem * gekennzeichnet sind, sind Pflichtfelder.

zum Seitenanfang
KontaktRSS
Stumpf + Kossendey Verlag, 2017
Impressum