S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Zunehmende Gewalt gegenüber Einsatzkräften auf der Wiesn

08.10.2018, 13:13 Uhr

Foto: Aicher Ambulanz Union

Schluss-Bilanz des Aicher-Sanitätsdienstes 2018


Auch auf dem Oktoberfest war der abnehmende Respekt und die zunehmende Gewalt gegenüber Einsatzkräften deutlich spürbar. Insgesamt wurden sieben Sanitäter verletzt, zwei von ihnen mussten in der Klinik weiterbehandelt werden. Eine Patientin trat einem Kollegen von der Trage liegend aus absichtlich gegen den Kopf. Ein weiterer Kollege wurde von mehreren Faustschlägen im Gesicht getroffen. Beide Kollegen mussten zur Röntgenkontrolle in eine Münchner Klinik. Eine weitere Patientin schlug einem Kollegen mit der Faust ins Gesicht. Auch wurden die Rettungskräfte auf dem Weg zum Patienten behindert. Dieses Verhalten verstärkte sich laut Aicher Ambulanz Union mit zunehmender Stunde.

Trotz höherer Besucherzahlen sind jedoch laut Schlussbilanz der Aicher Ambulanz Union die Einsatzzahlen des Sanitätsdienstes im Vergleich zum Vorjahr von 6.981 auf 6.164 zurückgegangen. Im Bereich der klassischen sanitätsdienstlichen Versorgung standen neben den internistischen und chirurgischen Krankheitsbildern die Alkoholintoxikation mit 717 Fällen an erster Stelle. 466 Mal nahmen die Ärzte chirurgische Wundversorgungen vor. 95-mal behandelten die Einsatzkräfte Patienten mit lebensgefährlichen Zuständen. Nahezu in jeder Schicht befanden sich gleichzeitig Internisten, Chirurgen, Allgemeinmediziner, Anästhesisten, Unfallchirurgen, Psychiater, Kinderärzte und Handchirurgen, die die Patienten versorgten. 569 Patienten mussten trotz umfassender Versorgung mittels Krankentransportfahrzeug in eine Münchner Klinik zur weiteren Diagnostik verlegt werden. 1.743 Wiesn-Gäste suchten mit leichteren Verletzungen den Infopoint auf. Die dort eingesetzten Sanitäter verteilten Blasenpflaster, reguläre Pflaster sowie Hygieneartikel.

Zum ersten Mal war in diesem Jahr die Aicher Ambulanz Union für den Wiesn-Sanitätsdienst verantwortlich. Über den gesamten Veranstaltungszeitraum war die Sanitätswache mit 10 bis 15% mehr Personal besetzt als in der Ausschreibung der Landeshauptstadt München gefordert wurde. Insgesamt waren über 600 Sanitäter tagtäglich im Einsatz.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2018
KontaktRSS Datenschutz Impressum