S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Eigensicherung im Rettungsdienst

Situationsgerechtes Verhalten in Konflikt- und Gefahrenlagen



Einsatzpraxis & Taktik H. Friedrich (Hrsg.) 352 978-3-938179-23-9

  • 1. Auflage 2006
  • 278 Seiten
  • 162 Abbildungen
  • durchgehend farbig, Hardcover
  • unter Mitarbeit von P. Bargon, F.J. Eckert, Th. Kutschker und J. Richter

34,50 EUR
incl. UST, keine Versandkosten innerhalb Deutschlands


Artikelbeschreibung

Der Einsatz des Rettungsdienstes ist geprägt von gewohnten Handlungsabläufen und Routine. Doch was passiert, wenn die Einsatzstelle von Konflikten und Gefahren gekennzeichnet ist? Ein bewaffneter Patient, eine Situation nach Schusswechsel, eine Einsatzstelle auf der Autobahn? Besondere Einsatzstrategien sind nun erforderlich. Neben dem Patienten muss die Aufmerksamkeit dem umgebenden Raum, den dort befindlichen Personen und deren Verhalten gelten.

Das Buch zeigt auf, wie Rettungsfachpersonal speziell mit gefährlichen Situationen angemessen umgehen kann und wie es sich in Gefahrenbereichen sicher aufhält. Der Leser lernt, frühzeitig Gefahren- und Konfliktlagen zu erkennen, rechtzeitig geeignete Handlungsmuster zu entwickeln und sich bei Bedarf aus einem Gefahrenraum gesichert zurückzuziehen.

Schwerpunkte liegen unter anderem in den Aspekten Einsatzvorbereitung und –kommunikation, Annäherungsverhalten bei gefährlichen Lagen, Sicherungspflicht, Psychologie der Eigensicherung und Einsatzkompetenz, Strategien des Rettungsdienstes an Brandeinsatzstellen, Gefahren während der technischen Rettung und Eigensicherungsverhalten beim Einsatz des Rettungshubschraubers.

Mit seinem Autorenteam aus Rettungsdienst, Feuerwehr und der Psychologie überträgt Herausgeber Hermann Friedrich, Erster Polizeihauptkommissar und Dozent für Einsatztraining und Einsatzlehre an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung, seine eigenen polizeilichen Erfahrungen in Konflikt- und Gefahrenlagen sinnvoll auf die Anforderungen und Möglichkeiten des Rettungsdienstmitarbeiters, der ganz andere Strategien der Eigensicherung anwenden muss als die Polizei. 

Das Buch richtet sich an alle Rettungsdienstmitarbeiter, die ihr eigenes Verhalten in Konflikt- und Gefahrenlagen überdenken und konstruktiv an sicheren, situationsadäquaten Strategien zu deren Bewältigung arbeiten wollen.


Und so urteilt die Presse:
"Friedrich und seine Co-Autoren schließen eine viel zu lange bestehende Lücke in der Literatur für alle Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS). Das Buch erscheint in der Reihe „Praxiswissen“ des S&K-Verlags, und „praxisnah“ ist genau die richtige Bezeichnung – von Praktikern für Praktiker (...) Beeindruckend ist die Tiefe der vorbereitenden Recherche zum Buch (…) Besonders gelungen sind die eingestreuten Bilder, die vordergründig typische Einsatzsituationen real darstellen, im Kontext des Buches aber einem Praktiker den Schweiß auf die Stirn treiben bei dem Gedanken über mögliche Folgen der dargestellten Situation. (… ) Insgesamt ist das Buch sehr ausführlich geschrieben und lässt keine wirklichen Lücken erkennen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt absolut." (FFZ 1/07 - Feuerwehr-Fachzeitschrift)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum