S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

124 Mio. Euro für Brand- und Katastrophenschutz in Nordrhein-Westfalen

18.05.2016, 07:48 Uhr

Foto: A. Knickmann

Notstrom- und Hochleistungswassersysteme, Löschfahrzeuge, Digitalfunk

Nordrhein-Westfalen will in den nächsten sieben Jahren 124 Mio. Euro in den Brand- und Katastrophenschutz investieren. Insbesondere die Katastrophenschutzbehörden sollen für Lagen mit großflächigem Stromausfall und speziellen Gefahren an Chemiestandorten besser ausgerüstet werden. Dafür sollen ein Multifunktionssystem, mit dem bei Naturereignissen Notstrom, Wärme und Licht erzeugt werden kann, und ein Hochleistungswassersystem, mit dem große Wassermengen bei Hochwasserlagen oder Großbränden befördert werden können, angeschafft werden. In einem Pilotprojekt werde je ein Gerät zunächst in den fünf Regierungsbezirken Düsseldorf, Köln, Münster, Detmold und Arnsberg sowie beim Institut der Feuerwehr erprobt. Bei Erfolg dieser Projekte sollen bedarfsgerecht weitere Geräten beschafft werden.

Zudem will Nordrhein-Westfalen 108 Löschfahrzeuge kaufen. Sie sollen bei atomaren, biologischen oder chemischen Gefahren dazu dienen, Verletzte zu dekontaminieren und können zugleich im Brandschutz der Kommunen eingesetzt werden. Durch acht neue Löschboote soll auch der Brandschutz auf dem Rhein gestärkt werden. Mit mehr als 15 Mio. Euro Fördermittel sollen die Kommunen bei ihren Aufgaben zur Warnung der Bevölkerung unterstützt und die Leitstellen für den Digitalfunk aufgerüstet werden.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum