S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

15 Gewinner erhalten nationalen Förderpreis im Bevölkerungsschutz

28.11.2017, 10:16 Uhr

Foto: BMI

Helfende Hand 2017 verliehen


Auch dieses Jahr wurden wieder ehrenamtliche Helfer sowie Unternehmen, Einrichtungen und Personen, die den ehrenamtlichen Einsatz ihrer Mitarbeiter begleiten, und Unterstützer, die den Bevölkerungsschutz in besonderer Weise fördern, mit dem nationalen Förderpreis „Helfende Hand“ ausgezeichnet. Bei der gestrigen Veranstaltung, die bereits zum neunten Mal stattfand, durften sich 15 Gewinner freuen: Sie wurden von einer Jury aus über 150 Bewerbungen ausgewählt und erhielten Förderpreise in den Kategorien „Nachwuchsarbeit“, „Unterstützung des Ehrenamts“ und „Innovative Konzepte“. Außerdem durften Bürger auf der Internetseite der „Helfenden Hand“ auch wieder über den Publikumspreis abstimmen.
 
Der erste Platz in der Kategorie „Nachwuchsarbeit“ ging an das Projekt „Helf-O-Mat“ des HelfenKannJeder e.V. Der Verein informiert auf seiner Homepage auf spielerische Art und Weise über die Tätigkeit von Hilfsorganisationen. Außerdem können Interessierte einen „Test“ machen, welche Art von ehrenamtlicher Arbeit am besten zu ihnen passt.
 
In der Kategorie „Unterstützung des Ehrenamtes“ erhielt die MP-Soft-4-U GmbH den ersten Preis. Das Unternehmen hat eine kostenlose App entwickelt, die Feuerwehrleute bei der Überwachung ihrer Atemschutzgeräte unterstützt und wichtige Funktionen zur Berechnung und Dokumentation übernimmt.
 
In der Kategorie „Innovative Konzepte“ gewann die Kreisjugendfeuerwehr Rems-Murr. Bei dem Projekt „Feuerwehr trifft Industrie“ entwickeln und fertigen Jugendfeuerwehren gemeinsam mit lokalen Unternehmen Dinge, die für den Feuerwehralltag nützlich sind, und führen gemeinsame Aktionen durch. Die Jugendfeuerwehr Rems-Murr erhielt zudem auch den Publikumspreis.
 
Ein Sonderpreis, die dieses Jahr zum ersten Mal für besonders technisch-innovative Lösungen zur Übungsunterstützung für Einsatzkräfte verliehen wurde, ging an das Projekt „VirtuRAD – realistische Übungen im Strahlenschutz“ der Regieeinheit ABC-Zug München-Land.
 
Eine Übersicht über alle Gewinner finden Sie hier.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum