S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

150 Jahre Rotes Kreuz in Deutschland

31.10.2013, 12:51 Uhr

Foto: Morlock/DRK

Zentraler Festakt in Stuttgart mit viel Prominenz

Bei einem zentralen Festakt mit Bundespräsident Joachim Gauck hat das Rote Kreuz in Deutschland heute in der Stuttgarter Liederhalle sein 150-jähriges Jubiläum begangen. Bundespräsident Joachim Gauck würdigte in einer Festrede die Arbeit der Hilfsorganisation: „Tätig werden statt untätig zu verharren, das ist die Handlungsmaxime des DRK.“ Dessen Präsident, Dr. Rudolf Seiters, hob den Stellenwert der ehrenamtlichen Arbeit für die Gesellschaft hervor: „In den nächsten Jahrzehnten wird es darauf ankommen, die junge Generation für ein bürgerschaftliches Engagement zu gewinnen.“ Seiters dankte den 400.000 ehrenamtlichen Helfern, den 3,5 Mio. Mitgliedern, 140.000 hauptamtlichen Mitarbeitern und den Millionen Menschen, die das DRK mit Spenden unterstützen, für ihr Engagement für Menschen in Not. Stellvertretend für alle Fluthelfer wurden 5 von ihnen auf dem DRK-Festakt geehrt. 

Rund 1.800 Gäste waren der Einladung des DRK gefolgt, darunter die baden-württembergische Ministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren, Katrin Altpeter, die DRK-Botschafterin Jeanette Biedermann, Vertreter von NGOs und internationaler Rotkreuz-Schwesterorganisationen, Unternehmenspartnern, DRK-Landesverbänden und der Blutspendedienste. Bundeskanzlerin Merkel schickte eine Videobotschaft. Durch das Programm mit Beiträgen des Landesjugendorchesters, des Bundesjugendballetts und des Schüler- und Jugendchors „Gospel Train“ führten die DRK-Botschafter Carmen Nebel und Jan Hofer.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum