S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

21-jähriger Rettungsassistent stirbt bei Frontalkollision

06.07.2015, 10:03 Uhr

Foto: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Schwerer Unfall mit Rettungswagen in Wittmund

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist es kurz vor Mitternacht zu einem Unfall auf der B 210 im Landkreis Wittmund gekommen, in den ein Rettungswagen der Promedica Rettungsdienste verwickelt war. An einer Abzweigung fuhr nach bisherigen Ermittlungen ein 23-Jähriger frontal mit seinem Pkw auf einen Rettungswagen zu, die Fahrzeuge kollidierten ungebremst. Durch die starke Wucht des Aufpralls wurden die Besatzung des Rettungswagens und der Pkw-Fahrer in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Während der Beifahrer des RTW sich zwischenzeitlich selbst befreien konnte, mussten die beiden Fahrer der verunfallten Fahrzeuge durch die Feuerwehr befreit werden.

Für den Unfallverursacher und den 21-jährigen Fahrer des Rettungswagens kam jede Hilfe zu spät. Sie starben noch an der Unfallstelle. Der 45-jährige Beifahrer des RTW wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Das Einsatzfahrzeug war ohne Patienten auf dem Rückweg zu seinem Standort. Notfallseelsorger kümmerten sich um die Einsatzkräfte und Angehörige. Die B 210 war für mehrere Stunden gesperrt.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum