S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

27 Verletzte bei Straßenbahnunfall in Karlsruhe

15.01.2010, 09:19 Uhr

Fotos: DRK Karlsruhe

Weitere Bilder
Großeinsatz für 60 Rettungskräfte

Am gestrigen Donnerstag kam es um 11.30 Uhr zu einem Frontalzusammenstoß zweier Straßenbahnen in Karlsruhe. Insgesamt wurden dabei 27 Personen verletzt, davon die beiden eingeklemmten Fahrer schwer. Innerhalb von drei Minuten waren mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes vor Ort. Der Fahrer der einen Straßenbahn, der ca. 80-90 Fahrgäste beförderte, konnte nach rund einer Stunde aus dem Führerhaus befreit werden. Gegen 13.20 Uhr war auch der zweite Fahrer aus dem Unfallwrack befreit.

Die leicht verletzten Personen wurden von den Rettungskräften und dem Leitenden Notarzt Dr. Ulrich Krebs versorgt und aus den Bahnen in ein Sammelzelt gebracht. Gegen 14.10 Uhr waren alle Verletzten durch die nachrückenden Rettungsfahrzeuge in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Aufgrund der guten Zusammenarbeit zwischen den Kliniken und der Rettungsleitstelle kam es zu keinem Zeitpunkt zu Problemen mit der Versorgung und der Unterbringung der Patienten. Der OrgL des DRK, Carsten Blümle, lobte die „gute Zusammenarbeit“ mit den Hilfskräften. Insgesamt waren 60 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, davon vier Notärzte, mit 15 Rettungswagen, vier Krankentransportwagen, drei Notfalleinsatzfahrzeuge und dem Rettungshubschrauber „Christoph 43“ am Unfallort.

Mehr dazu in Kürze in unserer Zeitschrift IM EINSATZ.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum