S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

400ster Patient von Ukraine nach Deutschland verlegt

12.08.2022, 14:20 Uhr

Foto: Bundeswehr

Bund und Länder setzen erweitertes Kleeblattkonzept erfolgreich um


Am 11. August 2022 wurde der 400ste Patient im Zuge einer medizinischen Evakuierungsmission (Medical Evacuation, MedEvac) aus der Ukraine nach dem Kleeblattkonzept in ein deutsches Krankenhaus geflogen. Der Flug wurde im Rahmen des deutschen Engagements im EU-Zivilschutzmechanismus (Union Civil Protection Mechanism, UCPM) in Kooperation mit dem UCPM-Partner Norwegen durchgeführt. Eine Zusammenarbeit dieser Art zum Transport größerer Gruppen besteht bereits seit einigen Wochen. Beide Partner verfügen mittlerweile über entsprechende MedEvac-Erfahrung und können sich in ihrer Expertise gegenseitig ergänzen. Für Deutschland transportierte die Bundeswehr bislang die meisten Patienten mit einer jedoch zwischenzeitlich außer Dienst gestellten A 310-MedEvac-Maschine.

Deutschland engagiert sich seit Beginn des russischen Angriffskrieges in der Versorgung ukrainischer Patienten. Hierfür werden die zu versorgenden Personen sowohl aus sicheren Anrainerstaaten evakuiert als auch in deutsche Kliniken zur medizinischen Behandlung geflogen. Die Patienten werden hierzulande nach dem Kleeblattkonzept verteilt. Ursprünglich war dieses Verfahren für die innerdeutsche Verlegung von an COVID-19 erkrankten Intensivpatienten gedacht, wurde jedoch nach Kriegsbeginn um die Versorgung der ukrainischen Bevölkerung ergänzt. Zudem wurde das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) als sechstes Kleeblatt etabliert. In dieser Rolle koordiniert das BBK den Transport und die Übernahme von Patienten aus der Ukraine. Die Patiententransporte aus der Ukraine nach Deutschland werden über das Gemeinsame Lagezentrum von Bund und Ländern (GMLZ) beim BBK koordiniert. Vor Ort werden Hilfeleistungsgesuche der Ukraine oder ihrer Anrainerstaaten aufgenommen. Dann kommt der UCPM zum Tragen. Die Verteilung der Patienten auf die deutschen Krankenhäuser in den fünf Kleeblättern erfolgt anschließend gemeinsam mit den Kleeblattpartnern. In Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern sollen auch weiterhin Verletzte und Erkrankte zur medizinischen Behandlung ausgeflogen werden.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2022
KontaktRSS Datenschutz Impressum