S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

AED ist Laien häufig kein Begriff

25.05.2020, 12:28 Uhr

Foto: ASB/M. Soltau

ADAC-Umfrage zeigt hohen Aufklärungsbedarf zum Thema Wiederbelebung


Die ADAC-Stiftung hat eine repräsentative Befragung über das Wissen zum Einsatz von Automatischen Externen Defibrillatoren (AED) im Rahmen der Laienreanimation durchgeführt. Nur für etwas mehr als die Hälfte der befragten Personen ohne medizinische Fachkenntnisse ist der AED ein Begriff. Je älter die Befragten sind, desto unbekannter ist der AED. Zudem wissen 84% der Befragten nicht, wo sich der nächste AED befindet, weder im häuslichen Umfeld noch am Arbeits- bzw. Ausbildungsplatz. Nur ca. 40% kennen die richtige Reihenfolge bzw. Priorisierung für Erste-Hilfe-Maßnahmen „Prüfen – Rufen – Drücken – Beatmen – AED“. Die Befragung erfolgte im Auftrag der ADAC-Stiftung im November 2019 unter 1.033 Teilnehmern. Laut Dr. Andrea David, Vorstand der ADAC-Stiftung, habe die Befragung gezeigt, dass weiterer Aufklärungsbedarf zum Thema AED bestehe. Ziel sei es daher, weiterhin über die wichtigsten Erste-Hilfe-Maßnahmen und den richtigen Einsatz eines AED zusätzlich zur Herzdruckmassage und ggf. Beatmung aufzuklären.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum