S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Auch DRK steigt in den Bestattungsmarkt ein

19.07.2007, 11:45 Uhr

Foto: BilderBox

Kooperationspartner mit fragwürdigem Ruf

Nach dem ASB eröffnet am 1. August nun auch der DRK-Kreisverband Hamburg-Harburg ein eigenes Bestattungsinstitut, genannt „TrauerHilfe“. In Kooperation mit dem Bestattungsunternehmen Ahorn-Grieneisen werden von diesem Zeitpunkt an Beisetzungen organisiert und durchgeführt.

Der Kreisverband Hamburg-Harburg ist damit der erste DRK-Verband im gesamten Bundesgebiet, der eine solche Dienstleistung anbietet. Die Geschäftsführerin des ASB-Bestattungsunternehmens Frauke Schwarz begrüßte die Entscheidung des DRK-Harburg und überreichte DRK-Geschäftsführer Harald Krüger beim alljährlichen Sommerfest symbolisch einen Sargnagel. ASB-Geschäftsführer Knut Fleckenstein konnte sich nach Angaben der „Hamburger Morgenpost“ allerdings einen Seitenhieb nicht verkneifen: „Wir haben uns bewusst gegen einen kommerziellen Partner entschieden, weil wir uns nicht nachsagen lassen wollen, ,Leichen-Zulieferer‘ zu sein. Wer eine Kooperation eingeht, muss sich gut überlegen, mit wem.“ Fleckenstein spielt damit auf den Ruf des DRK-Kooperationspartners an, denn Anfang des Jahres waren Ahorn-Grieneisen vom Bundesverband Deutscher Bestatter (BDB) „betrügerische Absichten“ nachgesagt worden.

In einem DRK-Forum hat die Diskussion über das neue Geschäftsfeld bereits begonnen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum