S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Ausbildungsstart für Deutschlands erste Gemeindenotfallsanitäter

10.09.2018, 12:10 Uhr

Foto: Malteser Hilfsdienst

Rettungsdienst in Nordwestdeutschland soll entlastet werden


Am 3. September 2018 begann für 25 Notfallsanitäter die deutschlandweit einmalige Ausbildung zum Gemeindenotfallsanitäter. Das Konzept des Gemeindenotfallsanitäters ist ein gemeinsames Pilotprojekt der Landkreise Ammerland, Cloppenburg, Vechta und der Stadt Oldenburg. Der Gemeindenotfallsanitäter wird bei allen Notrufen eingesetzt, bei denen vermutet wird, dass eine Transportkomponente nicht erforderlich ist. In den kommenden drei Monaten werden die ausgewählten Notfallsanitäter intensiv auf ihre neue Aufgabe, die am 1. Januar 2019 startet, vorbereitet. Neben der Qualifikation Notfallsanitäter müssen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über eine mindestens 5-jährige Berufserfahrung im Rettungsdienst verfügen und mindestens 25 Jahre alt sein.

Neben einer 4-wöchigen theoretischen Ausbildung, die in mehreren Blöcken abgehalten wird, werden die Kolleginnen und Kollegen einige Praktika durchlaufen, um ihre Kompetenzen zu erweitern oder aufzufrischen. Neben Hospitationen in Urologie und Notaufnahme stehen ebenso ein hausärztliches Praktikum sowie ein Praktikum in der ambulanten Pflege auf der Agenda. Die Weiterbildung endet mit einer Ausbildungszielüberprüfung. Das Projekt durchläuft eine zweijährige praktische Erprobungsphase, in der es durch die Universitäten Oldenburg und Maastricht sowie das Klinikum Oldenburg wissenschaftlich begleitet und evaluiert wird. Die niedersächsischen Krankenkassen und die beteiligten Rettungsdienste erwarten durch das Projekt eine deutliche Reduzierung unnötiger Einsätze in der Notfallrettung.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum