S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Auszeichnung für Projekt der Rettung Chur

10.06.2016, 08:48 Uhr

Foto: Kantonsspital Graubünden

Bessere Unterscheidung zwischen kardial- und pulmonalbedingter Atemnot

Die Rettung Chur wurde in der vergangenen Woche mit dem „Swiss Quality Award 2016“ ausgezeichnet. Mit dem Preis werden jedes Jahr herausragende Projekte des Gesundheitswesens ausgezeichnet. Prämiert wurde das Projekt „Atemnot“ mit 10.000 Schweizer Franken (rund 9.200 Euro), das vollständig dem Team der Rettung Chur zugute kommen soll.

Das Projekt „Atemnot“ befasst sich mit der Umsetzung eines sechsstufigen Qualitätsregelkreises im Umgang mit in Atemnot geratenen Patienten. Ziel ist es, am Einsatzort besser zwischen einer kardial- und einer pulmonalbedingten Atemnot unterscheiden zu können. Dazu wurden Patienten mit Atemnot statistisch erfasst, die Verdachts- mit den klinischen Diagnosen verglichen, ein Einsatzalgorithmus zu Atemnot überprüft sowie das Rettungspersonal geschult. Die Analyse der Überprüfungsprotokolle ermöglichte präzise Verbesserungen, wie z.B. spezifische Diagnosetrainings und bessere Stethoskope, teilt das zuständige Kantonsspital Graubünden mit. Das Projekt „Atemnot“ habe gezielt die Fachkompetenz der Mitarbeitenden erhöht, ein entsprechender Einsatzalgorithmus habe aktualisiert werden können. Zudem habe es sich ohne große oder externe Kosten umsetzen lassen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum