S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

BBK und Malteser starten vierjähriges Digitalisierungsprojekt

21.10.2021, 12:08 Uhr

Foto: S. Drolshagen

Organisation des Ehrenamtes soll vereinfacht werden


Zusammen mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) arbeiten die Malteser in den nächsten vier Jahren an einem Programm, das die Koordination ehrenamtlicher Helfer digitalisieren und somit vereinfachen soll. Katastrophen und Krisen wie die Flutkatastrophe im Juli dieses Jahres haben den Hilfsorganisationen verdeutlicht, dass die Arbeit von Ehrenamtlichen im Bevölkerungsschutz unverzichtbar ist. Das Programm „zusammen.digital“ soll nun die Strukturen innerhalb der Hilfsorganisationen digitalisieren¬¬. Die Angebote sollen später auch von anderen Hilfsorganisationen wie z.B. dem ASB, dem DRK sowie den Johannitern und der DLRG genutzt werden können.

Das vom BBK geförderte Projekt soll z.B. die Personalplanung für Einsätze mit ehrenamtlichen Helfern strukturierter und übersichtlicher gestalten. Gleichzeitig soll auch die Fortbildung digitaler werden: Mithilfe von E-Learning-Kursen sollen Ehrenamtliche sich zukünftig zeit- und ortsunabhängig weiterbilden können und müssen nicht mehr zu einem Seminarort oder einer -schule reisen. Neben Fortbildungsangeboten soll auch das Trauern digitaler werden. Die Covid-19-Pandemie hat viele dazu gezwungen, mit Verwandten und Freunden in einem virtuellen Raum zu trauern. Die Begleitungsangebote der Hospiz- und Trauerarbeit sollen im Zuge des Projekts ebenfalls digital zugänglich gemacht werden. Neben E-Learning und Trauerangeboten sollen auch digitale Assistenten entwickelt werden, die beim Ausfüllen von Formularen behilflich sind. Mithilfe dieses Assistenten kann z.B. die Absicht eines Patienten, der eine Patientenverfügung ausfüllt, für den Arzt verständlich und korrekt formuliert werden.



Stumpf + Kossendey Verlag, 2021
KontaktRSS Datenschutz Impressum