S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

BOS-Digitalfunk: 2007 geht es in Schleswig-Holstein los

07.02.2006, 12:37 Uhr

Foto: MHD Timmendorfer Strand

Aber keine Alarmierung der Einsatzkräfte

In Schleswig-Holstein wird 2007 mit der Einrichtung eines Digitalfunknetzes für die BOS zunächst im Raum Kiel begonnen. Bis Ende 2008 soll die flächendeckende Versorgung des Landes abgeschlossen sein. Das sagte Polizeidirektor Blaschke, Leiter der Projektgruppe Digitalfunk im Landespolizeiamt, während des Digitalfunkforums der Malteser Timmendorfer Strand. Für die schrittweise Übernahme der Nutzer des bisherigen 4-m-Fahrzeugfunks ist eine mehrjährige Übergangsfrist vorgesehen. Allerdings sollte dies möglichst kurz gehalten werden, weil der Parallelbetrieb verschiedener Funknetze mit großen Kosten verbunden ist. Weniger zeitkritisch ist die Übernahme des Einsatzstellenfunks mit Handfunkgeräten im 2-m-Band. Hier sind deutlich längere Übergangszeiten möglich.

Zumindest vorläufig nicht einbezogen in das Digitalfunknetz wird die Alarmierung der Einsatzkräfte. Hierfür gibt es auch keine Vorgaben des Landes, sodass jeder Kreis und jede kreisfreie Stadt für sich eine eigene Lösung finden muss.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum