S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

BRK vor existenzieller Finanzkrise

07.07.2008, 14:28 Uhr

Foto: BRK Freilassing

Wie die „Süddeutsche Zeitung“ am Freitag berichtete, steht das Bayerische Rote Kreuz vor einer ernsthaften Finanzkrise. Den Landesverband plagen Schulden in Millionenhöhe, die Landesgeschäftsstelle, aber nicht nur die, schreibe operative Verluste. Das Innenministerium als Rechtsaufsichtsbehörde habe sich bereits an das BRK-Präsidium gewandt. Auch die Finanzbedarfsprognose des BRK mache keine Hoffnung: Durch den Verkauf des Gebäudes der Landesgeschäftsstelle in München sei zwar ein Erlös von 9,1 Mio. erzielt worden, der jährliche Finanzbedarf von rund 7 Mio. Euro sei aber ab 2010 nicht mehr gedeckt.

Der Landesvorstand prüfe inzwischen das Einsparpotenzial, das etwa die Abschaffung der Bezirksebene brächte. Bis zu 800.000 Euro seien dafür jährlich weniger auszugeben. Auf Kreisverbandsebene werde ein Reformbedarf bisher allerdings nicht erkannt, und das, obwohl die Jahresabschlüsse einzelner Kreisverbände einen deutlichen Fehlbetrag ausweisen. Sie befürchten hingegen eine weitere Einengung ihres „ohnehin schon vielfach eingeschränkten finanziellen Spielraums.“ Das Innenministerium hat allerdings schon erklärt, dass sich das BRK im immer härter werdenden Wettbewerb auf dem sozialen Markt durchsetzen müsse.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum