S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

BVRD-„Präsident“ unterschreibt Unterlassungserklärung

10.05.2006, 16:37 Uhr

Ritter nimmt nicht an Expertendiskussion teil

Der bisher als Präsident des Berufsverbandes für den Rettungsdienst (BVRD) aufgetretene Martin Ritter hat die Unterlassungserklärung, auf die ein Kieler Rettungsassistent mit seinem Anwalt hingewirkt hat (siehe Meldung vom heutigen Vormittag), unterschrieben und damit erklärt, nicht in dieser Funktion an der Expertendiskussion bei der RettMobil teilzunehmen. Der für morgen anberaumte Termin beim Amtsgericht Gießen ist damit hinfällig, ein Antrag auf Terminaufhebung wurde durch den Anwalt bereits gestellt. Zudem hat sich Martin Ritter bereit erklärt, die Kosten des Rechtsstreits zu übernehmen. Ritter erkennt damit praktisch an, dass er in seiner Funktion als Präsident des BVRD nicht handlungsbevollmächtigt ist.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum