S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Das Rote Kreuz als Dachmarke

20.08.2013, 11:17 Uhr

Foto: M. Handelmann/DRK

NDR-Beitrag über die Geschäfte des DRK

Das Rote Kreuz steht weltweit für Hilfe in Not. Dieses Image, so der Autor Reinhard Schädler über seinen aktuellen Fernsehbeitrag, der vom NDR gestern Abend gezeigt wurde,  überträgt der Verband auch auf all seine anderen Tätigkeiten. Dabei gäbe es die geschäftlichen Bereiche des DRK, die heute vielfach in Konkurrenz zu privatwirtschaftlich organisierten Unternehmen stehen, die die gleichen Leistungen wie der Wohlfahrtsverband anbieten.

Das DRK als Gesamtunternehmen gibt es gar nicht, so Schädlers Fazit. Unter dem Namen und dem geschützten Logo, das zu den bekanntesten Marken auf der Welt gehört, bestehe eine Vielzahl von Vereinen, Firmen und Gruppen. Es gäbe Verbände mit Bundes-, Landes- und Ortsstrukturen, aber auch große Wirtschaftsunternehmen mit vielen Hunderten von Mitarbeitern wie Krankenhäuser, Rettungsdienste, Kindergärten, Altenheime und vieles mehr. „Viele dieser Einheiten und Firmen agieren völlig eigenverantwortlich, auch was die Finanzen anbelangt.“ Im Falle der Blutspendedienste habe das Rote Kreuz mit 80% eine Marktdominanz, die auf dem Gebiet der medizinischen Versorgung der Bevölkerung ihresgleichen suche.

Direkt zum NDR-Beitrag geht’s hier.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum