S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

DRF stellt zwei Hubschrauber für Katastropheneinsätze ab

07.09.2021, 10:17 Uhr

Foto: DRF-Luftrettung

Maschinen sind nicht in öffentliche Rettung eingebunden


Die DRF-Luftrettung hat ein neues Hilfskonzept erstellt, um Menschen in Katastrophensituationen unbürokratisch helfen zu können. Dafür stellt sie ab dem 1. Oktober 2021 kurzfristig zwei Hubschrauber vom Typ H145 mit Winde für den bundesweiten Einsatz bei besonderen Lagen, bereit. Diese Hubschrauber starten, wenn sie ausdrücklich durch die jeweilige Behörde beauftragt worden sind und können – je nach Anforderung – flexibel aus- und aufgerüstet werden. Je nach Ereignis und Krisenszenario sind Crew und Hubschrauber innerhalb kürzester Zeit einsatzbereit.

Da die Zuständigkeit für den Rettungsdient und die Luftrettung bei den jeweiligen Bundesländern liegt, ist eine länderübergreifende Hilfe mit einem höheren bürokratischen Aufwand verbunden. Dies will die an 29 Stationen in Deutschland vertretene DRF-Luftrettung dadurch vereinfachen, dass die beiden Hubschrauber und die Crews nicht in die öffentliche Rettung eingebunden sind. Sie können daher zukünftig schnell und unbürokratisch zur Verfügung stehen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2021
KontaktRSS Datenschutz Impressum