S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Fünf neue Krankentransportwagen für Hochsauerlandkreis

28.06.2023, 11:25 Uhr

M. Riffelmann (Sachbearbeiter „Fahrzeug- und Gerätetechnik“), M. Schlüter (Sachgebietsleiter „Operative Dienste, Leitstelle und Technik“), R. Müller (Geschäftsführer/CEO Fa. WAS), P. Deters (Projektleiter Fa. WAS), P. Schulte (Sachbearbeiter „Fahrzeug- und Gerätetechnik“), K. Raeggel (Sachbearbeiter „Funk- und Alarmierungstechnik“). (v.l.) (Foto: HSK)

Erste drei Fahrzeuge übernommen


In dieser Woche konnte der Hochsauerlandkreis drei neue Krankentransportwagen beim Hersteller WAS in Emsbüren in Empfang nehmen. Sie sind die ersten der insgesamt fünf Fahrzeuge, die einer notwendigen Erhöhung der KTW-Vorhaltung durch den aktuellen Rettungsdienstbedarfsplan dienen bzw. veraltete Fahrzeuge ersetzen.

Hervorgehoben wird vor allem die technische Ausstattung der neuen Fahrzeuge. Diese umfasst moderne Isolierkofferaufbauten, ein optimiertes Innenraumvolumen bei gleichzeitiger Kompaktheit, eine 360-Grad-Umgebungskamera zum besseren Rangieren, eine elektrohydraulisch verstellbare Patiententrage zur physischen Entlastung der Beschäftigten und ein separates Außenstaufach für medizinisches Equipment. Sie sind zudem mit einem neuen EKG ausgestattet und nicht mit einem einfachen AED, wie dies zuvor der Fall war.

Die bereits erhaltenen KTW sind an den Rettungswachen in Meschede, Marsberg und Winterberg stationiert. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird zunächst eine umfangreiche Schulung zu den Fahrzeugen und ihrer Ausstattung durchgeführt. Die Übernahme der fehlenden zwei KTW wird Ende dieses Jahres erwartet.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2024
KontaktRSS Datenschutz Impressum