S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Intubations-Geräteunterlage ausgezeichnet

21.11.2017, 08:49 Uhr

Foto: A. Weyland

ÖRK Tirol erhält Preis beim 11. Oldenburger Notfallsymposium


Im Verlauf des 11. Oldenburger Notfallsymposiums, das am 11. November 2017 stattfand, wurde zum vierten Mal der „Preis für Qualität im Rettungsdienst“ vergeben. Mit dem Preis sollen Projekte ausgezeichnet werden, die nachweislich eine Qualitätsverbesserung im Rettungsdienst bewirkt haben. In diesem Jahr ging der erste Platz an das ÖRK Tirol für die Entwicklung der Intubations-Geräteunterlage (In-Ge). Diese soll Rettungsdienstkräfte bei der Assistenz im Rahmen der endotrachealen Intubation unterstützen (wir berichteten): Auf der Unterlage sind sämtliche benötigte Geräte samt richtiger Positionierung abgebildet. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die assistierende Einsatzkraft die Materialien schneller, sicherer und vollständig vorbereiten kann. Den Preis nahmen David Holzer (links) und Armin Laiminger (Mitte) für das ÖRK Tirol entgegen. Weitere Preise gingen an die DRF-Luftrettung und an die Berufsfeuerwehr Braunschweig.

Der „Preis für Qualität im Rettungsdienst“ ist mit 3.000 Euro dotiert und wurde das erste Mal 2011 vergeben. Getragen wird er von Fachgesellschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Eine 10-köpfige Fachjury aus den drei Ländern bewertet alle zwei Jahre die eingereichten Projekte, die drei besten werden dann beim Oldenburger Notfallsymposium ausgezeichnet.

Einen ausführlichen Bericht zur Intubations-Geräteunterlage finden Sie auch in der aktuellen Ausgabe der RETTUNGSDIENST.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum