S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Mehr Geld für Notärzte in Bayern

22.07.2021, 10:54 Uhr

Foto: R. Schnelle

Erstmals auch Zuschläge für Nacht- und Wochenendeinsätze


Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) und die Sozialversicherungsträger haben sich nach langen Verhandlungen auf eine neue notärztliche Vergütung in Bayern verständigt. Die Kostenträger haben das jährliche Volumen für die notärztliche Vergütung nochmals um 20% auf 82 Mio. Euro pro Jahr erhöht. Mit der finanziellen Aufwertung sollen vor allem einsatzschwächere Standorte attraktiver gemacht werden.

Die neue Benutzungsentgeltvereinbarung gilt von Juli 2021 bis Ende 2023 und sieht rückwirkend zum 1. Juli eine höhere einheitliche Grundbereitschaftspauschale von 25,- Euro je Stunde vor (vorher 21,- Euro). Für das erste Halbjahr 2021 bleibt es bei der alten Benutzungsentgeltvereinbarung. Hinzu kommen erstmals gestaffelt Zuschläge: ein Nachtzuschlag (2,50 Euro/h), ein Wochenend- und Feiertagszuschlag (5,- Euro/h) und ein Zuschlag für hohe Feiertage (15,- Euro/h). Zudem steigt die Grundeinsatzpauschale pro Patient von 83,- Euro auf 86,25 Euro.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2021
KontaktRSS Datenschutz Impressum