S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Premiere des Odenwälder First-Responder-Tages

14.12.2011, 09:22 Uhr

Fotos: OFIRTA

Praxisnahe Tipps für die Ersthelfer

Fast 140 Teilnehmer konnte der OFIRTA, der Odenwälder First-Responder-Tag, bei seiner Premiere am 10. Dezember 2011 in der Buchener Stadthalle verzeichnen. Schirmherr Dr. Achim Brötel und Bürgermeister Roland Burger würdigten in ihren Grußworten das große Engagement der Anwesenden, die auch hier wiederum ihre Freizeit einsetzten, um sich weiterzubilden und so bei künftigen Einsätzen noch besser helfen zu können.

Mit Dieter Kautzmann und Christian Wallner gaben Vertreter der beiden DRK-Kreisverbände einen Überblick über die Entwicklung und Aktivitäten der Helfer-vor-Ort-Systeme im Neckar-Odenwald-Kreis. IM EINSATZ-Redaktionsmitglied Jörg Oberkinkhaus stellte ein Konzept aus dem benachbarten hessischen Odenwald vor, wo auch die Feuerwehr medizinische Ersthilfe leistet. RETTUNGSDIENST-Redaktionsmitglied Dr. Ralf Schnelle und Priv.-Doz. Dr. Harald Genzwürker betonten in medizinischen Fachbeiträgen den Stellenwert der Hilfe in den ersten Minuten nach einem Notfall, besonders bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand. Beide hatten zahlreiche praxisnahe Tipps für die Ersthelfer, um möglichst zielgerichtet die wichtigsten Maßnahmen einleiten zu können. Christian Ihrig und Michael Merkle stellten die Arbeit von ehrenamtlicher Notfallseelsorge und Notfallnachsorge im Neckar-Odenwald-Kreis vor, zwei Angeboten, die die Helfer im Einsatz, aber auch bei belastenden Erlebnissen nach Einsätzen unterstützen sollen. Dr. Andreas Pitz, Jurist und Rettungsassistent, ging in seinem abschließenden Vortrag auf die rechtlichen Rahmenbedingungen der Tätigkeit der First Responder ein, die – anders als in anderen Bundesländern – in Baden-Württemberg bisher nicht ausreichend geregelt sind.

Nach den Vorträgen bestand die Möglichkeit, in verschiedenen Workshops unter fachkundiger Anleitung auch die praktischen Fertigkeiten zu trainieren, von der Anwendung eines AED über die Beatmung, die Wiederbelebung von Kindern und Säuglingen und die Versorgung von Unfallopfern bis hin zur Gesprächsführung in Ausnahmesituationen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum