S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

„Rettungs-WM“ in Tschechien

30.05.2011, 14:48 Uhr

Fotos: Ch. Redelsteiner

Slowenien und USA gewinnen Rallye Rejviz

In der vergangenen Woche fand im tschechischen Kouty nad Desnou die inoffizielle Rettungs-WM „Ralley Rejviz“ statt. 28 Teams aus 19 Ländern traten in den zwei Kategorien Notärzte und Paramedics an. Sie hatten verschiedene Stationen zu absolvieren, darunter die Notfallsituationen U-Bahn-Unfall mit mehreren Verletzten, Stromunfall, Drogenvergiftung und Säuglingsnotfall. Daneben wurde die Fitness der Einsatzkräfte auf die Probe gestellt, so mussten sie sich zum Beispiel aus der vierten Etage abseilen.

Sieger bei den Notärzten wurde der Rettungsdienst Prijatelji aus Slowenien vor dem NAW-Team des ÖRK Gross Enzersdorf. Bei den Paramedics kamen Flagler County EMS aus Florida (USA) auf den ersten Platz, gefolgt vom Rettungsdienst der Stadt Olecko (Polen) und einem Notfallsanitäterteam der Wiener Berufsrettung. Beeindruckt von den Leistungen der Kontrahenten zeigte sich unter den internationalen Schiedsrichtern Dr. Christoph Redelsteiner von der Universität Krems: „Die Topp Teams fielen durch die konsequente Anwendung internationaler Standards der präklinischen Traumaversorgung auf. Sie haben auch die neuen Reanimationsrichtlinien vollständig umgesetzt.“ In Ihrer Beurteilung lobten die Punktrichter vor allem den einfühlsamem Umgang mit Patienten und Angehörigen.

Erstmals waren in beiden Wettbewerben auch Teams aus Deutschland am Start, jeweils unterstützt von Kollegen aus Tschechien. Das Team „Czech & German Red Cross“ wurde 10. bei den Paramedics, „Rescue Team Hamburg“ kam auf Platz 13.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum