S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Rettungshubschrauber für die Landkreise Barnim, Uckermark und Oberhavel

29.07.2015, 11:23 Uhr

Foto: DRF-Luftrettung

Luftrettungsstation Angermünde geht in Betrieb

Die neue Luftrettungsstation Angermünde geht am 1. August 2015 in Betrieb. Zuvor bedarf es noch der endgültigen Abnahme des Landesplatzes durch die Gemeinsame Obere Luftfahrtbehörde Berlin-Brandenburg; diese Prüfung erfolgt am 30. Juli. Betrieben wird der Rettungshubschrauber „Christoph 64“ durch die DRF-Luftrettung, die auch die Piloten und Rettungsassistenten stellt. Die Notärzte kommen von Kliniken aus der Region.

„Christoph 64“ wird in einem Umkreis von 60 km in den Landkreisen Barnim, Uckermark und Oberhavel als schneller Notarztzubringer eingesetzt werden. Zum Einsatz kommen wird ein Hubschrauber des Typs EC 135. Die Luftrettungsstation Angermünde wird täglich von 7.00 Uhr morgens bis Sonnenuntergang einsatzbereit sein. Die Alarmierung von „Christoph 64“ wird über die Integrierte Regionalleitstelle NordOst in Eberswalde erfolgen.

Die Station besteht aus einem Hubschrauberhangar und einer Tankanlage sowie Büro-, Funktions- und Sozialräumen für die Besatzung. Die Baukosten belaufen sich insgesamt auf rund 3 Mio. Euro, die von der DRF-Luftrettung vorfinanziert werden. Die Refinanzierung wird durch die Krankenkassen als Kostenträger im Rettungsdienst erfolgen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum