S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

THW-Präsident Broemme in den Ruhestand verabschiedet

06.01.2020, 12:25 Uhr

Foto: D. Schriek/THW

Nachfolger ist Gerd Friedsam


Am 20. Dezember 2019 ist Albrecht Broemme in der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin von Bundesinnenminister Horst Seehofer in den Ruhestand verabschiedet worden. Der heute 66-Jährige war 13 Jahre Präsident der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW). Zuvor leitete er von 1992 bis 2006 die Berliner Feuerwehr. Bei seiner Verabschiedung wurde besonders seine Arbeit gegen rechte Tendenzen und die Förderung von Präventionsprogrammen im THW hervorgehoben. Auch der Aufbau eines weiteren THW-Ausbildungszentrums in Brandenburg an der Havel fällt in seine Amtszeit.

Dass der von vielen THW-Ehrenamtlichen liebevoll „Broemmident“ genannte Präsident kein Fan von zu großen Worten ist, bewies er erneut: Er verzichtete zugunsten persönlicher Gespräche auf eine lange Abschiedsrede, zitierte mit den Worten „Je mehr Applaus man bekommt, umso schwerer fällt es, bei der Wahrheit zu bleiben“ den Dichter Art van Rheyn und verabschiedete sich schlussendlich mit einem kurzen Video und den Worten „Und Tschüss“.

Broemmes Nachfolger ist Gerd Friedsam. Er hat in den letzten 30 Jahren zahlreiche Stationen innerhalb des THW durchlaufen: Ob im Ehrenamt als Helfer und Ortsbeauftragter in Bad Neuenahr-Ahrweiler oder im Hauptamt als Referatsleiter, Leiter des Leitungsstabes und seit Oktober 2011 als THW-Vizepräsident. Seit dem 1. Januar 2020 ist Gerd Friedsam offiziell für knapp 80.000 ehrenamtliche Helfer und mehr als 1.600 hauptamtliche Kräfte verantwortlich. Die feierliche Amtseinführung des 62-Jährigen als neuer THW-Präsident ist jedoch erst für die ersten Monate im Jahr 2020 geplant.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum