S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Tirols Retter arbeiten künftig gemeinsam

05.10.2009, 11:12 Uhr

Foto: BilderBox

Kooperation der Rettungsdienste wahrscheinlich

Eine Kooperation verschiedener Tiroler Rettungsdienste zeichnete sich bereits letzte Woche ab. Die Ausschreibungsfrist für die bodengebundenen Rettungsdienste in Tirol endet heute. In der vorigen Woche verhandelten die Rettungsdienstorganisationen Rotes Kreuz, Samariterbund, Johanniter und Malteser intensiv über ihre Aktivitäten im Rettungsdienst. Künftig wollen die Organisationen gemeinsam retten und das neue Rettungswesen übernehmen. Diese Tiroler Lösung hat vermutlich die besten Chancen, den Vertrag zu erhalten.

Offiziell wurden bislang vom Roten Kreuz und vom Tiroler Samariterbund nur die Gespräche und Verhandlungen bestätigt.

Kritik am Rettungsgesetz übte Klubchef Bernhard Ernst vom Bürgerforum: Es fehle die Verordnung für die Mindeststandards des seit 1. Oktober geltenden Gesetzes. Gesundheits-Landesrat Bernhard Tilg wies die Kritik zurück, denn die Vergabe des Rettungsdienstes durch das Land erfolge nicht hoheitlich, sondern im Rahmen der Privatwirtschaftsverwaltung, also durch Vertrag. Dafür brauche das Land keine Verordnung.

 

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum