S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Wie kann man Sozialkompetenz im Rettungsdienst vermitteln?

27.05.2015, 13:02 Uhr

2. Notfallsanitäter-Symposium in Hamburg

Mit Einführung des Berufsbildes Notfallsanitäter hat sich auch die Ausbildung des Rettungsfachpersonals verändert. Erheblich erweitert wurde der Bereich Sozialkompetenz. Dazu gehört der Umgang mit Kranken, Verletzten oder Sterbenden ebenso wie die Arbeit im Team. Doch wie kann man Sozialkompetenz ausbilden? Diese Frage steht auch im Mittelpunkt beim 2. Notfallsanitäter-Symposium, das am 30. Juni 2015 in der Medical School Hamburg stattfindet. Dazu präsentieren wir zum einen eine Simulation, mit der diese Kompetenzen in einer Prüfungssituation abgefragt werden können, und zum anderen einen Fachvortrag, der einen Blick auf die Vermittlung dieser Fähigkeiten innerhalb der Ausbildung wirft.

In weiteren Referaten geht es u.a. um die Erfahrungen mit bereits durchgeführten Ergänzungsprüfungen – und dabei insbesondere um die Frage, wie Schulen und Dozenten mit Durchgefallenen umgehen sollen –, und um die Erfahrungen mit dem ersten Ausbildungsjahr. Aber auch nach der Ausbildung des Lehrpersonals wird gefragt: Wie muss eine moderne Ausbildung erfolgen? Wie qualifiziere ich Praxisanleiter? Wie erfolgt die Zusammenarbeit mit Kliniken? Zudem werden die Möglichkeiten des elektronischen Berichtshefts „BLoK“ in der Notfallsanitäter-Ausbildung vorgestellt und unter der Überschrift „Arbeitsrecht, Jugendschutz & Co.“ ein Blick auf die juristische Aspekte dieser Ausbildung geworfen.

RETTUNGSDIENST-Abonnenten erhalten für das 2. Notfallsanitäter-Symposium einen Preisnachlass in Höhe von 10 Euro. Am Vorabend wird es zudem ab 19.30 Uhr ein zwangloses „Get Together“ im Gröninger Braukeller geben. Sollten Sie Interesse daran haben, können Sie dies einfach bei Ihrer Anmeldung mit angeben.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum