S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Wie verarbeiten Ärzte belastende Ereignisse?

13.12.2021, 11:01 Uhr

Foto: K. von Frieling

Universitätsklinikum Leipzig bietet kostenloses Therapieprogramm an


Das Universitätsklinikum Leipzig bietet im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie ein kostenfreies internetbasiertes Therapieprogramm für Ärztinnen und Ärzte an, die nach einem traumatischen Ereignis im Beruf unter posttraumatischem Stress leiden. Das Behandlungsprogramm umfasst einen Zeitraum von fünf Wochen und ist zeitlich und räumlich flexibel gestaltbar. In zehn Schreibaufgaben werden die Teilnehmenden dabei angeleitet, das Erlebte zu verarbeiten. Dabei besteht regelmäßig Kontakt zu einer Therapeutin oder einem Therapeuten. Um die Wirksamkeit der Behandlung zu überprüfen, füllen die Teilnehmenden zu verschiedenen Zeitpunkten Fragebögen zu ihrem Befinden aus.

Das Therapieprogramm findet unter der Leitung von Prof. Dr. med. Kersting statt. Die Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des Universitätsklinikums Leipzig erforscht seit Jahren die Wirksamkeit von internetbasierten Interventionen. Ihr Ziel ist es, Ärztinnen und Ärzte bei der Verarbeitung eines belastenden Ereignisses zu unterstützen und gleichzeitig nachzuweisen, dass die Internettherapie bei ihnen wirksam ist.
 
Nähere Informationen und die Anmeldung zum Programm finden Sie hier.

Bücher zum Thema:

Belastungen und Beanspruchungen von Einsatzkräften im Rettungsdienst

30.00(incl. UST, exkl. Versandkosten) H. Schumann 642B1 978-3-96461-028-7

  • 1. Auflage 2020
  • 218 Seiten
  • 34 Abbildungen und 40 Tabellen
  • farbig, Softcover

Stumpf + Kossendey Verlag, 2022
KontaktRSS Datenschutz Impressum