S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

CIRS im Rettungsdienst

Umgesetzte Maßnahmen und Lernpotenziale



Recht & Management A. Neumayr, M. Baubin, A. Schinnerl (Hrsg.) 188B1 978-3-96461-018-8

Jetzt lieferbar!

  • 1. Auflage 2019
  • 304 Seiten
  • 95 Abbildungen und 27 Tabellen
  • durchgehend farbig
  • Softcover

39,90 EUR
incl. 7,00% UST, keine Versandkosten innerhalb Deutschlands


Artikelbeschreibung

Rettungsdienste, die bereits ein Critical Incident Reporting System (CIRS) eingeführt haben, stehen im Mittelpunkt dieses Buches. Die Autorinnen und Autoren berichten über „kritische Situationen und
Beinahe-Fehler“ aus der täglichen Praxis und stellen ihre Verbesserungsmaßnahmen dazu vor. Diese Herangehensweise ist im deutschsprachigen Rettungsdienst ein Novum.
Das Innovations- und Lernpotenzial der aus den CIRS-Fällen umgesetzten Maßnahmen unterstreicht die Intention der Autoren aus Österreich, Deutschland, der Schweiz sowie aus den Niederlanden, offen über Fehler zu sprechen. Sicherheitskultur muss tagtäglich von neuem gelebt werden. Je früher man damit beginnt, umso besser! Daher setzt der Band bereits bei CIRS in Ausbildungseinrichtungen an und nimmt
von der Leitstelle über den Einsatzbetrieb bis hin zur Klinik und Notaufnahme alle an der präklinischen Versorgung Beteiligten und deren Schnittstellen in den Blick.

Im positiven Sinn ist ein CIRS ein Seismograf einer Organisation, der allen Führungskräften und Mitarbeitenden jene Richtung aufzeigt, in welche sich „ihre“ Sicherheitskultur gerade bewegt. Zudem zeigen CIR-Systeme tendenziell auf, in welchen Organisationseinheiten gerade die meisten Probleme, Risiken und Fehlerpotenziale liegen. CIR-Systeme sind einer von vielen praxisorientierten Bausteinen im Risikomanagement, um aus Fehlern zu lernen. Sie bewirken keine Wunder. Aber sie tragen zur  Bewusstseinsbildung aller Beteiligten bei und offenbaren innovative Verbesserungs- und Lernpotenziale.

Profitieren Sie von den hier geschilderten Erfahrungen aus dem deutschsprachigen Raum zum Risikomanagement rund um Medizinprodukte, CRM, Fahrzeugcheck oder Patientensicherheit bei Maßnahmen wie dem Atemwegsmanagement oder der Patientenübergabe. Lernen Sie so aus den Anwendungsbeispielen der Kolleginnen und Kollegen für Ihr eigenes CIRS.

Die Herausgeber Agnes Neumayr, Michael Baubin und Adolf Schinnerl bilden das ÄLRD-Team des Landes Tirol. Sie evaluieren und fördern die kontinuierliche Qualitätssteigerung im Rettungsdienst Tirol und tragen seit Jahren Berichte zu kritischen Ereignissen in der Notfallmedizin und Präklinik zusammen. Mit dem vorliegenden Buch haben Sie nicht nur fast 40 Autorinnen und Autoren aus dem deutschsprachigen Raum und den Niederlanden vereint, sondern auch die erste Sammlung und kritische Einordnung von CIRS-Praxisberichten für die Präklinik zusammengestellt. 

Stumpf + Kossendey Verlag, 2019
KontaktRSS Datenschutz Impressum