S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

1,2% der Gesundheitsausgaben für den Rettungsdienst

08.03.2016, 11:00 Uhr

Foto: M. Schepers

Statistisches Bundesamt legt Zahlen für 2014 vor

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurden im vergangenen Jahr insgesamt 328 Mrd. Euro für Gesundheit in Deutschland ausgegeben. Dies entspricht einem Anstieg 4,2% gegenüber dem Jahr 2013. Auf den Rettungsdienst entfielen davon rund 3,9 Mrd. Euro, das entspricht einer Steigerung zum Vorjahr von 3,8%. Damit entfallen auf den Rettungsdienst nicht einmal 1,2% an den gesamten Gesundheitsausgaben im Jahr 2014. Betrachtet man die Werte der vergangenen 10 Jahre, so sind die Ausgaben für den Bereich Rettungsdienst seit 2005 (ca. 2,6 Mrd.) um 52,8% gestiegen, während die Gesundheitsausgaben insgesamt um „nur“ 35,6% anstiegen. Im Jahr 2005 betrug der Anteil des Rettungsdienstes an den gesamten Gesundheitsausgaben rund 1,1%.

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung beliefen sich im Jahr 2014 auf 191,8 Mrd. Euro und lagen somit 5,6% über den Ausgaben des Vorjahres. Für den Rettungsdienst gab die gesetzliche Krankenversicherung im Jahr 2014 rund 3,4 Mrd. Euro aus und damit rund 3,6% mehr als im Jahr 2013. Im Vergleich zu den Ausgaben im Jahr 2005 (ca. 2,2 Mrd. Euro) sind die Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung für den Bereich Rettungsdienst um 53,8% gestiegen.

zum Seitenanfang
KontaktRSS
Stumpf + Kossendey Verlag, 2017
Impressum