S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Baden-Württemberg sucht Notfallmediziner für neues Rettungsdienst-Referat

17.02.2016, 09:41 Uhr

Foto: R. Schnelle

Stelle im Innenministerium

In Baden-Württemberg ist aus dem bisherigen Referat 43 – Feuerwehr, Rettungsdienst, Fernmeldewesen – der Bereich Rettungsdienst herausgelöst worden. Das neu geschaffene Referat 63 – Rettungsdienst – in der Abteilung Bevölkerungsschutz und Krisenmanagement im Innenministerium Baden-Württemberg hat die Aufgabe, einen rechtlichen und organisatorischen Rahmen für die Durchführung des Rettungsdienstes zu schaffen, Zuwendungen zu vergeben, die Aus- und Fortbildung zu fördern und alle medizinischen Maßnahmen im Rettungsdienst zu beaufsichtigen und zu steuern.

Für dieses neu geschaffene Referat wird jetzt erstmals der Dienstposten eines Arztes mit der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin besetzt. Er soll als Referent insbesondere alle strategischen und operativen sowie medizinischen Fragestellungen im Gesamtthemenkomplex des Rettungsdienstes bearbeiten. Dabei sei die Zusammenarbeit mit allen Partnern und Kostenträgern das herausragende Merkmal der Tätigkeit, wie es in der Stellenbeschreibung heißt. Von den Bewerbern wird neben der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin eine langjährige einschlägige Berufserfahrung verlangt, die durch eine mindestens fünfjährige Tätigkeit als Arzt in der Notfall- bzw. Rettungsmedizin und eine mindestens einjährige Tätigkeit als Notarzt in der Luftrettung erworben wurde. Zudem soll der künftige Arzt über eine langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit den im Rettungsdienst tätigen Verbänden/Organisationen auf Landes- und Kreisebene in Baden-Württemberg verfügen. Diese soll er durch eine mindestens einjährige hauptamtliche Tätigkeit bei einem entsprechenden Verband und eine mindestens einjährige Übertragung der Funktion des ärztlichen Verantwortlichen im Rettungsdienst erworben haben.

zum Seitenanfang
KontaktRSS
Stumpf + Kossendey Verlag, 2017
Impressum