S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Langjähriger RETTUNGSDIENST-Schriftleiter gestorben

15.02.2012, 12:41 Uhr

In Memoriam Gustav Heinz Engelhardt

Prof. Dr. med. Gustav Heinz Engelhardt, langjähriger RETTUNGSDIENST-Schriftleiter, ist am 9. Februar 2012 nach schwerer Krankheit in seiner Heimatstadt Wuppertal gestorben. Der am 1. Januar 1930 geborene Engelhardt war buchstäblich ein Notfallmediziner „der ersten Stunde“. Sein Medizinstudium absolvierte er in Köln, dort erfolgte auch die Promotion. Nach frühem Kontakt mit den Pionieren des Kölner Notarztdienstes und jahrelangem Einsatz als Notarzt Mitte der 60er Jahre war er Koordinator des Kölner Rettungsdienstes und hat in dieser Funktion 1968 das Rendezvous-System eingeführt. Als Landtagsabgeordneter (1970 bis 1975) hat er das Rettungsdienstgesetz NRW maßgeblich mitgestaltet. Er war Gründungsmitglied und von 1983 bis 1987 erster Vorsitzender der „AG Notärzte Nordrhein-Westfalen“. Von 1986-1996 war Engelhardt Direktor der Chirurg. Klinik Wuppertal-Barmen und von 1993-1996 Ärztlicher Direktor und Mitglied der Betriebsleitung des Klinikums Wuppertal GmbH. 1997 schied er aus dem aktiven Dienst aus und ging in den Ruhestand. 

In zahlreichen Vorträgen und Publikationen hat Engelhardt seine ärztlichen Erfahrungen im Rettungsdienst weitergegeben. Mitarbeiter der Zeitschrift RETTUNGSDIENST war er seit der ersten Ausgabe, die Schriftleitung übernahm er im Jahre 1983 und übte sie bis März 2008 aus. Zudem trat er im Rahmen mehrerer Bundeskongresse Rettungsdienst (so mehrfach in Köln sowie in Aachen und Bremen) als wissenschaftlicher Leiter in Erscheinung und trug maßgeblich dazu bei, dass diese Kongresse speziell in den 90er Jahren ihren speziellen Charakter als führende Fortbildungsveranstaltung für den Rettungsdienst erhielten.

Der Verlag Stumpf + Kossendey und die RETTUNGSDIENST-Redaktion sind dem Verstorbenen gegenüber zu großem Dank verpflichtet. Gustav Heinz Engelhardt wird uns mit seiner kollegialen Art, seinem reichen Fachwissen und seiner stets vertretenen Überzeugung, dass Rettungsdienst im besten Sinne Teamarbeit ist, im Gedächtnis bleiben.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2018
KontaktRSS Datenschutz Impressum