S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Rettungsdienst in Brandenburg erreicht die Hilfsfristen kaum

20.04.2017, 13:10 Uhr

Nur vier Städte liegen über 95%

Wie aus der Antwort der Landesregierung Brandenburg auf die Kleine Anfrage des Abgeordneten Björn Lakenmacher von der CDU-Fraktion hervorgeht (Drucksache 6/6194), konnten im Jahr 2015 nur in den vier Städten Brandenburg a.d.H., Cottbus, Frankfurt (Oder) und Potsdam die Hilfsfristen erfüllt werden. In den 14 weiteren Landkreisen und kreisfreien Städten des ostdeutschen Bundeslandes wurden die gesetzlich vorgeschriebenen 95%, in denen 15 Minuten vom Eingang der Notfallmeldung in der Leitstelle bis zum Erreichen des Einsatzortes durch das ersteintreffende Rettungsmittel verstreichen dürfen, nicht eingehalten werden.

Besonders auffallend ist, dass sich die Zahlen im Havelland, nachdem sie in den Jahren 2010 bis 2014 immer oberhalb der 95%-Marke lagen, im Jahr 2015 mit 83,25% schlagartig verschlechtert und dem Landkreis plötzlich den letzten Platz in der Statistik beschert haben. Die meisten anderen Bereiche bewegen sich um die 90% herum.

Kommentare

22.04.2017, 10:42 Uhr von O.
Nanu.... Kein Geheule und Wehklagen?
23.04.2017, 23:12 Uhr von Theodor
Ist ja nix neues. Und es ändert sich auch nix mehr. Um die, die es eigentlich geht, den Patienten oder zukünftigen Patienten ist es ja auch egal. Warum also aufregen?
26.04.2017, 14:21 Uhr von Markus
... und wozu etwas ändern . Eine private Konkurrenz gibt es ja nicht ....
Kommentar hinzufügen
Benachrichtigen Sie mich, wenn es neue Kommentare gibt.
Sicherheitsabfrage: 1 + 5 = 

Felder, die mit einem * gekennzeichnet sind, sind Pflichtfelder.

zum Seitenanfang
KontaktRSS
Stumpf + Kossendey Verlag, 2017
Impressum