S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Schlaganfall-Hilfe warnt vor Fehldiagnosen zur Karnevalszeit

29.01.2016, 12:45 Uhr

Foto: S+K-Archiv, A. Kachel

Rettungsdienst für Symptome sensibilisieren

Die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe weist darauf hin, während der Karnevalstage Schlaganfall-Symptome besonders ernst zu nehmen. Grund dafür sei der vermehrte Alkoholkonsum, der immer die Gefahr berge, andere Diagnosen zu verschleiern, warnt Privatdozent Dr. Andreas Bohn. Dabei würden sich zwischen Weiberfastnacht und Rosenmontag in Deutschland ca. 3.700 Schlaganfälle ereignen. Der Rettungsdienst sowie die Bevölkerung müssten für diese Symptome sensibilisiert werden, gerade weil Betroffene mit einem Lallen und Schwanken in diesen Tagen nicht besonders auffallen würden. „Deutschland hat eines der besten Rettungssysteme der Welt. Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Man ist am Einsatzort immer geneigt, sich von der Umgebungssituation beeinflussen zu lassen. Bewährte Verfahren wie der sog. FAST-Test bei Schlaganfall-Verdacht funktionieren auch bei alkoholisierten Patienten zuverlässig“, erklärt der Ärztliche Leiter Rettungsdienst. Viele Rettungs- und Intensivmediziner könnten von Fällen berichten, in denen die richtige Diagnose zu spät gestellt wurde.

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Benachrichtigen Sie mich, wenn es neue Kommentare gibt.
Sicherheitsabfrage: 3 + 4 = 

Felder, die mit einem * gekennzeichnet sind, sind Pflichtfelder.

zum Seitenanfang
KontaktRSS
Stumpf + Kossendey Verlag, 2016
Impressum