S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

71-jährige stirbt in Gebirgsbach

09.08.2005, 11:08 Uhr

Foto: Markus Leitner

Wanderin nach einer Stunde tot geborgen

Eine 71-jährige Frau aus Dinslaken im Landkreis Wesel in Nordrhein-Westfalen konnte am Montagmittag nach einem Sturz in die Almbachklamm bei Marktschellenberg nur noch tot geborgen werden. Aus bisher unbekannter Ursache verlor die Wanderin, die mit einer Gruppe von Maria Gern nach Marktschellenberg unterwegs war, gegen 13 Uhr zwischen zwei mit Geländern versehenen Brücken das Gleichgewicht, rutschte aus und stürzte mehrere Meter tief in den Wildbach am Klammgrund. Sie wurde sofort von den Wassermassen mitgerissen und konnte erst eine Stunde später rund 500 m bachabwärts von Bergwacht, Wasserwacht und Canyoning-Rettungsgruppe nur noch tot geborgen werden. Mitglieder der Wandergruppe hatten keine Chance, die regungslose Frau aus der reißenden Strömung zu retten.

Das BRK war mit 10 Mann der Bergwacht Marktschellenberg, 8 Canyoning-Rettern, 4 Helfern der Wasserwacht Berchtesgaden, dem Rettungshubschrauber „Christoph 14“, einem Rettungswagen (RK/BY 1617), zwei Notärzten (RK/BY 1646, RK/BY 1866) und dem Einsatzleiter Rettungsdienst (RK/BGL 1.3) rund eineinhalb Stunden im Einsatz. Mehrere Polizeibergführer waren zur Unfallaufnahme vor Ort. 38 Helfer der Freiwilligen Feuerwehren Markschellenberg und Berchtesgaden leiteten den Verkehr an den Einsatzfahrzeugen am Parkplatz vorbei und suchten im unteren Bachverlauf nach der Vermissten.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum