S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

„Air Rescue 3“ flog 1.012 Mal in Deutschland

30.05.2017, 14:22 Uhr

Foto: LAR

LAR-Rettungshubschrauber im grenzüberschreitenden Einsatz

Der am Flughafen Findel in Luxemburg stationierte RTH „Air Rescue 3“ der Luxembourg Air Rescue A.s.b.l. (LAR) wurde im vergangenen Jahr 1.012 Mal im benachbarten Rheinland-Pfalz und Saarland eingesetzt. Mit dem grenzüberschreitenden Projekt „Air Rescue 3“, das im April 2005 gestartet und durch die Innenminister Luxemburgs, Rheinland-Pfalz' und des Saarlands im Juni 2005 in Nittel/Mosel offiziell präsentiert wurde, ist ein beispielhaftes Stück gelebtes Europa in der Grenzregion entstanden. Durch Verträge mit den Kostenträgern in Rheinland-Pfalz und Saarland wurde der internationale RTH-Einsatz ermöglicht. Während die Einsatzmaschine und die Crew von der LAR gestellt werden, erfolgt die Alarmierung und Einsatzkoordination über die Integrierte Leitstelle (ILS) Trier. Bei Notfalleinsätzen im Saarland schaltet „Air Rescue 3“ auf den Kanal der ILS Saarland „Winterberg“ in Saarbrücken um, die dann die weitere Einsatzkoordination übernimmt. In durchschnittlich 10 Minuten können durch den RTH der LAR grenznahe Notfallorte in der Region erreicht werden.

Neben dem RTH „Air Rescue 3“, der in Luxemburg auch noch als zusätzlicher RTH und ITH dient, sind die RTH „Air Rescue 1“ in Luxemburg-Stadt und „Air Rescue 2“ in Ettelbruck im Norden des Großherzogtums stationiert und in das landesweite Notarztsystem der S.A.M.U. eingebunden. Die Disposition dieser RTH erfolgt über C.S.U. 112, d.h. die Integrierte zentrale Landes-Leitstelle Luxemburg. Im vergangenen Jahr haben die beiden RTH jeweils exakt 377 Einsätze geflogen. Die LAR verfügt insgesamt über fünf RTH des Typs MD 902 und fünf Ambulanzflugzeuge des Typs LearJet 45XR. Darüber hinaus verfügt der RTH „Air Rescue 1“ über eine Rettungswinde und die Long Line zur Durchführung spezieller Einsatzverfahren, was in einem Umkreis von ca. 250 km einzigartig ist. (Scholl)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum