S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Amerikaner spendeten dem American Red Cross International Response Fund 18 Mio. Dollar

30.12.2004, 13:02 Uhr

Foto: American Red Cross International Response Fund

Hilfspersonal in betroffene Regionen entsandt, weitere auf dem Weg

Heute Mittag, nur drei Tage nach der Katastrophe in Süd- und Ostasien, hat das amerikanische Volk rund 18 Mio. US-Dollar dem American Red Cross International Response Fund (Internationaler Hilfsfonds des amerikanischen Roten Kreuzes) gespendet. Dieser unterstützt sowohl die sofortige als auch längerfristige Hilfe für Katastrophenopfer außerhalb der USA.

Unmittelbar nach dem Erdbeben nahm das amerikanische Rote Kreuz Kontakt auf mit der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung und den nationalen Gesellschaften in den neun betroffenen Ländern, um festzulegen, auf welche Weise sie am besten helfen könnten. Üblicherweise stellt das amerikanische Rote Kreuz via dem International Response Fund seinen internationalen Partnern ausgebildete Rettungskräfte, Hilfsgüter und/oder Geldspenden zur Verfügung.

Momentan führt das amerikanische Rote Kreuz Gespräche mit internationalen Partnern, um den Umfang der Geldspenden abzuschätzen, die als Folge der Katastrophe benötigt werden. In den kommenden Wochen dann wird eine Entscheidung getroffen, wie die ausgedehnten internationalen Hilfsleistungen am besten durch direkte Geldspenden unterstützt werden können.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum