S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

„App-Mania“ im Rettungsdienst?

12.01.2012, 09:09 Uhr

Abb.: Steirisches Rotes Kreuz

50.000 Downloads von „eSanHilfe“ und „eErsteHilfe“

Mit der „eSanHilfe“ brachte das Steirische Rote Kreuz die erste Smartphone-Applikation für Sanitäter auf den Markt. Diese beinhaltet die gesamte Erste Hilfe und Sanitätshilfe in gekürzter Fassung. Zusätzlich sind noch die Inhalte von Merkblättern wie „Der provisorische Einsatzleiter“, „Triage“ sowie weitere nützliche Sicherheitshinweise und Fachinformationen für den Dienstbetrieb enthalten. Die Applikation verfügt über eine Suchfunktion und ist auch nach den Einsatzstichworten der Landesleitstelle des Roten Kreuzes gegliedert. Ein wichtiger Punkt neben der ständigen Verfügbarkeit von Fachinformationen war es, den Mitarbeitern auf der Anfahrt zu einem Einsatz die Wiederholung der wichtigsten Punkte zu einem Einsatzstichwort zu ermöglichen. Die Applikation stellt eine Zusammenfassung des gesamten Lehrbehelfs für Sanitäter dar – mit Verlinkungen zwischen den jeweils zusammengehörigen Themen. Die Applikation ist derzeit nur Mitarbeitern des Landesverbandes zugänglich. In einem weiteren Schritt sollen später auch Dienstanweisungen und interne Informationen der Organisation den Sanitätern rascher zugänglich gemacht werden. Aufgrund des großen Erfolgs bei den Mitarbeitern soll die Applikation weiter ausgebaut werden.

Als weitere, kostenlose Applikation für eine breite Öffentlichkeit wurde vom Steirischen Roten Kreuz die Erste Hilfe als „eErsteHilfe“ für die Betriebssysteme Android und iOS entwickelt. Mit „eErsteHilfe“ steht dem Benutzer der gesamte Inhalt der Ersten-Hilfe-Fibel aus dem Grundkurs in kurzer, anschaulicher und übersichtlicher Weise für das Smartphone zur Verfügung. Regelmäßige Updates garantieren, dass der Anwender immer auf dem neuesten Stand in der Ersten Hilfe bleibt. Die Applikation ersetzt keinen Erste-Hilfe-Kurs, sie dient in erster Linie interessierten Nutzern zur Wiederholung der Maßnahmen, da bereits ein Jahr nach Absolvierung eines Kurses viele Inhalte in Vergessenheit geraten. Sind mehrere Ersthelfer am Unfallort, kann ein Helfer die anderen mittels dieser Applikation anweisen und unterstützen. Weitere wichtige Funktionen sind eine Notruffunktion sowie die Standortbestimmung zur Ausgabe von Kontaktadressen für Erste-Hilfe-Kursanfragen in allen Bundesländern. Bei jedem Start der Applikation wird der Anwender darauf hingewiesen, einen Erste-Hilfe-Auffrischungskurs zu besuchen. Über 50.000 Personen haben die Applikation bereits auf ihrem Android-Smartphone oder iPhone installiert.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum