S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Besatzung der ARA Flugrettung in Wien ausgezeichnet

02.12.2010, 09:11 Uhr

Foto: BM.I, Abteilung I/5-Öffentlichkeitsarbeit/Alexander Tuma

Ehrung für Notarzthubschrauber RK-1

Die Bundesministerin für Inneres der Republik Österreich, Maria Fekter, hat am 29. November in Wien die Besatzung des Fresacher Notarzthubschraubers „RK-1“ mit der „Goldenen Medaille am Roten Bande für Verdienste um die Republik Österreich“ ausgezeichnet. Die vierköpfige Besatzung der ARA Flugrettung wurde für ihren außergewöhnlichen Einsatz und ihre Professionalität bei einer Windenrettung im Dezember 2009 geehrt: Pilot Friedrich Stern, Flugretter Siegfried Taferner, Notarzt Dr. Helge Bachner, Windenoperator und Notfallsanitäter Franz Fantic retteten einen schwer verletzten Holzarbeiter in der Nähe von Spittal, der unter einem Baumstamm eingeklemmt worden war. Erschwert wurde der Windeneinsatz durch schlechte Wetterverhältnisse, das steile Gelände und die beginnende Dämmerung. Innenministerin Maria Fekter bedankte sich bei der Besatzung des RK-1 für ihre außergewöhnlichen Leistungen und das persönliche Engagement.

Das Einsatzgebiet des mit einem Piloten, einem Notarzt, einem Notfallsanitäter und einem Windenoperator besetzten Hubschraubers mit dem Funkrufnamen „RK-1“ umfasst vor allem die Bereiche West- und Oberkärnten. Alarmiert wird der Notarzthubschrauber der ARA Flugrettung über die Landesleitstelle Kärnten in Klagenfurt. Der Fresacher Notarzthubschrauber „RK-1“ ist mit einer Rettungswinde ausgerüstet. Alle Windenoperator sind außerdem als HEMS Crew Member geschult und können deshalb den Piloten bei der Navigation und der Luftraumbeobachtung unterstützen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum