S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Bilanz der Leitstelle „144 Notruf NÖ"

10.02.2012, 09:09 Uhr

Foto: 144 Notruf NÖ

Rettungskette effizienter gestaltet

Im Rahmen einer Pressekonferenz der Leitstelle „144 Notruf NÖ" wurde am gestrigen Donnerstag, den 9. Februar 2012, in St. Pölten Jahresbilanz für 2011 gezogen. Für das vergangene Jahr verzeichneten die 115 Mitarbeiter fast 1,7 Millionen Anrufe. Bis zu 4.000 Einsätze werden pro Tag über die Notrufleitstelle abgewickelt. „Damit ist '144 Notruf NÖ' der größte Leitstellenbetrieb in Europa und der fünftgrößte weltweit“, betonte Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka und führte weiter aus: „Wir sind der einzige Leitstellenbetrieb, der nach den Kriterien Effizienz, Genauigkeit und Sicherheit zertifiziert wurde.“

In Bezug auf die rasche Hilfe bei Notfällen sprach der Landeshauptmann-Stellvertreter von durchschnittlich 12 Minuten, bis ein Notarzt beim Patienten eintrifft, bzw. 10 Minuten, die ein Rettungssanitäter im Durchschnitt braucht, bis er am Unfallort ist. Dies seien Spitzenwerte, so Sobotka, dominiere doch im größten Bundesland Österreichs der ländliche Raum mit längeren Anfahrtswegen. „Diese Werte zeigen, dass die Rettungskette in der Alarmierung hervorragend funktioniert und die Einsatzkräfte vor Ort bestens aufgestellt sind“, so Sobotka. Über 180.000 Notfalleinsätze wurden im Jahr 2011 akkordiert: „Auf diese Weise wurden in mehr als 1.500 Fällen Anleitungen zur Wiederbelebung gegeben, auch knapp 600 Geburten wurden telefonisch begleitet“, führte Sobotka weiter aus.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum